8.226 News Politik

Politik

Beitrags­schuldengesetz brachte rund 60.000 Menschen zurück in die Krankenversicherung

Freitag, 31. Oktober 2014

Berlin – Deutsche Krankenkassen haben im vergangenen Jahr auf Beitragsschulden und Säumniszuschläge in Höhe von mehr als einer Milliarde Euro verzichtet. Das geht aus der Antwort (18/2969) der Bundesregierung auf eine Kleine Anfrage (18/2734) der Fraktion Die Linke hervor. Die Fragesteller hatten sich erkundigt, wie sich das Beitrags­schuldengesetz auf Menschen ohne Versicherung ausgewirkt hat.

Laut Bundesregierung hatten bis Ende 2013 insgesamt 50.255 gesetzlich Versicherte von dem Angebot Gebrauch gemacht, gegen den Erlass von Beitragsschulden und Säumniszuschlägen in die Krankenversicherung zurückzukehren. Ihnen seien Beiträge in Höhe von 231,6 Millionen Euro erlassen worden. Weitere 4.678 Personen hätten sich nach dem 1. Januar 2014 bei den gesetzlichen Krankenkassen gemeldet und Beitrags­ermäßigungen erhalten.

Anzeige

Zudem seien Säumniszuschläge in Höhe von 909,4 Millionen Euro erlassen worden. Daüber hinaus hätten zirka 4.500 bis dahin unversicherte Personen bei privaten Krankenversicherungen einen Versicherungsvertrag abgeschlossen. So seien Mitte 2014 insgesamt 100.700 Personen in einem Notlagentarif der PKV versichert gewesen.

Auch die medizinische Versorgung von Asylbewerbern und Menschen ohne legalen Aufenthaltsstatus war Gegenstand der Kleinen Anfrage. In ihrer Antwort verteidigte die Bundesregierung die im Asylbewerberleistungsgesetz vorgesehene medizinische Grundversorgung als „ausreichend, um ein menschenwürdiges Existenzminimum zu gewährleisten“. © hib/hil/aerzteblatt.de

Drucken Versenden Teilen
8.226 News Politik

Nachrichten zum Thema

03.09.14
Berlin – Die Europäische Union sollte beim Kampf gegen große Volkskrankheiten wie Krebs oder Demenz enger zusammenarbeiten. Das fordert der Spitzenverband Bund der gesetzlichen Krankenversicherung...
01.08.14
Empfehlungen aus Bekanntenkreis sind Hauptgrund für Krankenkassenwechsel
Köln – Anfang 2015 tritt die kürzlich beschlossene Reform der Krankenkassenfinanzierung mit mehr Spielraum für einkommensabhängige kassenindividuelle Zusatzbeiträge in Kraft. Damit werden Leistungs-...
01.07.14
Berlin – Viele Patienten suchen Rat bei der Unabhängigen Patientenberatung Deutschland (UPD), weil sie glauben, von ihrer Krankenkasse nicht die Leistungen zu erhalten, die ihnen zustehen. Das geht...
27.06.14
Berlin – Die mitgliederstärkste Krankenkasse Barmer GEK will trotz Personalabbaus und Reduzierung von Geschäftsstellen bei der Beratung punkten. Nach einer Sitzung des Verwaltungsrats seien am Freitag...
22.04.14
Berlin – Rund 800 Mitarbeiter der Krankenkasse Barmer GEK haben in Berlin für höhere Gehälter demonstriert. Einige Geschäftsstellen in Brandenburg seien deshalb am Dienstag geschlossen geblieben,...
14.04.14
Düsseldorf – Herbert Rebscher, Vorstandsvorsitzender der DAK, hat den ab 2015 gültigen Mindestbeitragssatz von 14,6 Prozent kritisiert. Dieser sei „politisch fahrlässig und irreführende...
07.04.14
Hamburg – Praxen für Menschen ohne Krankenversicherung sind nach Ansicht des Hamburger Gesundheitsökonomen Mathias Kifmann aus sozialer Sicht wichtig – sie setzen aber auch falsche finanzielle...

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Mehr zum Thema


Themen

A
Ä
B
C
D
E
F
G
H
I
K
L
M
N
O
Ö
P
Q
R
S
T
U
Ü
V
W
Y
Z
Suchen

Login

E-Mail

Passwort


Passwort vergessen?

Registrieren

newsletter.aerzteblatt.de

Newsletter

Informieren Sie sich täglich (montags bis freitags) per E-Mail über das aktuelle Geschehen aus der Gesundheitspolitik und der Medizin. Bestellen Sie den kostenfreien Newsletter des Deutschen Ärzteblattes

Immer auf dem Laufenden sein, ohne Informationen hinterher zu rennen: Der tagesaktuelle Newsletter

Aktuelle Kommentare

Archiv

RSS

RSS

Die aktuellsten Meldungen als RSS-Feed. Mit einer geeigneten Software können Sie den Feed abonnieren.

Merkliste

Anzeige
Eingeloggt als

Suchen in