«1234567»Seite
6.222 News Ärzteschaft

Ärzteschaft

Gassen sorgt sich um ärztliche Freiberuflichkeit

Freitag, 31. Oktober 2014

Berlin – Die Kassenärztliche Bundesvereinigung (KBV) sieht durch das geplante GKV-Versor­gungsstärkungsgesetzes die ärztliche Freiberuflichkeit gefährdet. So halte der  Referentenentwurf das Konzept der Freiberuflichkeit zwar formal hoch, konterkariere es jedoch durch Punkte wie die Wartezeitenregelung. „Wir wissen alle: Gut gemeint ist nicht immer gut gemacht“, mahnte KBV-Vorstandsvorsitzender Andreas Gassen Nachbesserungsbedarf an.

Als Waffe gegen den Ärztemangel ist der Gesetzesentwurf seiner Ansicht nach ebenfalls nicht geeignet. „Die vorgesehene Aufkaufregelung sowie die Öffnung der Kranken­häuser und MVZs durch Kommunen, machen die Niederlassung unattraktiv und unsicher“, so der KBV-Chef. Dies werde kaum dazu führen, dass sich Vertragsärzte in größerer Menge bereitfänden, in bisher unterversorgten Gebieten tätig zu werden.

Anzeige

Gassen kündigte an, den Gesetzesentwurf auf die Agenda der nächsten Vertreterversammlung zu nehmen und die Positionen der KBV verstärkt nach außen zu kommunizieren. „Wir hoffen,  dass dieser intensive Austausch auch mit dem Gesetzgeber dazu führt, dass einige aus nicht akzeptable Regelungen geändert werden“, so der KBV-Chef. © hil/aerzteblatt.de

Drucken Versenden Teilen
«1234567»Seite
6.222 News Ärzteschaft

Nachrichten zum Thema

27.10.14
Berlin – Verbesserungen am Entwurf des GKV-Versorgungsstärkungsgesetzes haben die Deutsche Gesellschaft für Psychiatrie und Psychotherapie, Psychosomatik und Nervenheilkunde (DGPPN) sowie der...
27.10.14
Gröhe wehrt sich gegen heftige Kritik der Ärzteschaft
Berlin – Um mehr Gelassenheit und Sachlichkeit in den gesundheitspolitischen Debatten warb der Bundesgesundheitsminister Hermann Gröhe (CDU) vor den Delegierten der Hauptversammlung des Hartmannbundes...
17.10.14
Berlin – Die Agentur deutscher Arztnetze begrüßt, dass das Versorgungsstärkungsgesetz eine bessere Förderung anerkannter Praxisnetze vorsieht. Gleichzeitig kritisierte die Interessenvertretung der...
16.10.14
Berlin – Die Bundespsychotherapeutenkammer (BPtK) befürchtet den Abbau von 7.400 psychotherapeutischen Praxen durch das GKV-Versorgungsstärkungsgesetz, also rund einem Drittel der vorhandenen...
15.10.14
Berlin – Krankenhäuser und Ersatzkassen haben begrüßt, dass Union und SPD die Krankenhäuser im Rahmen des Versorgungsstärkungsgesetzes mehr für die ambulante Versorgung öffnen wollen. „Die...
15.10.14
KBV kritisiert Verpflichtung zum Aufkauf von Arztsitzen
Berlin – „Es wird mit diesem Gesetz nicht einfacher werden, die flächendeckende ambulante Versorgung auch in Zukunft zu sichern. Die Handlungsfähigkeit der Kassenärztlichen Vereinigungen wird alles...
14.10.14
Berlin – Niedergelassene und angestellte Ärzte sollen künftig bei den Plausibilitätsprüfungen gleich behandelt werden. Das geht aus dem Referentenentwurf des Versorgungsstärkungsgesetzes hervor. „Um...

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Mehr zum Thema


Themen

A
Ä
B
C
D
E
F
G
H
I
K
L
M
N
O
Ö
P
Q
R
S
T
U
Ü
V
W
Y
Z
Suchen

Login

E-Mail

Passwort


Passwort vergessen?

Registrieren

newsletter.aerzteblatt.de

Newsletter

Informieren Sie sich täglich (montags bis freitags) per E-Mail über das aktuelle Geschehen aus der Gesundheitspolitik und der Medizin. Bestellen Sie den kostenfreien Newsletter des Deutschen Ärzteblattes

Immer auf dem Laufenden sein, ohne Informationen hinterher zu rennen: Der tagesaktuelle Newsletter

Aktuelle Kommentare

Archiv

RSS

RSS

Die aktuellsten Meldungen als RSS-Feed. Mit einer geeigneten Software können Sie den Feed abonnieren.

Merkliste

Anzeige
Eingeloggt als

Suchen in