6.392 News Vermischtes

Vermischtes

Patientenleitlinie „Therapie des Typ-2-Diabetes“ zur Kommentierung

Dienstag, 9. Dezember 2014

Berlin – Eine neue Patientenleitlinie „Therapie des Typ-2-Diabetes“ hat das Ärztliche Zentrum für Qualität in der Medizin (ÄZQ) veröffentlich. Betroffene, Interessierte und Experten können sie bis zum 19. Januar einsehen und kommentieren.

Wissenschaftliche Grundlage für die neue Patientenleitlinie ist die nationale Versor­gungsleitlinie (NVL) „Therapie des Typ-2-Diabetes“. Ein Redaktionsteam hat daraus eine laienverständliche Version erstellt. „Damit erhalten Menschen mit Typ-2-Diabetes genaue Informationen darüber, nach welchen Kriterien und Maßgaben ihre Krankheit idealer­weise behandelt werden sollte“, hieß es aus dem ÄZQ.

Anzeige

Die Publikation richtet sich an Menschen mit Typ-2-Diabetes, ihre Angehörige und an­dere vertraute Personen. „Sie finden hier wissenschaftlich gesicherte Informationen darüber, was Typ-2-Diabetes ist, wie er erkannt und behandelt wird. Außerdem erfahren Sie, wie Sie selbst durch eine bewusste und gesunde Lebensweise die Krankheit günstig beeinflussen können“, heißt es in der Patientenleitlinie. Die Autoren weisen zu Beginn ausdrücklich darauf hin, dass die Publikation das ärztliche Gespräch nicht ersetzen kann.

Für die Begutachtung der Konsultationsfassung stellt das ÄZQ einen Fragebogen bereit. Die Redaktionsgruppe sichtet alle eingegangenen Vorschläge und entscheidet über deren Berücksichtigung in der Endfassung der Patientenleitlinie.

Das Programm der nationalen Versorgungsleitlinien steht unter der Trägerschaft der Bundesärztekammer, der Kassenärztlichen Bundesvereinigung und der Arbeits­gemeinschaft der Wissenschaftlichen Medizinischen Fachgesellschaften. © hil/aerzteblatt.de

Drucken Versenden Teilen
6.392 News Vermischtes

Nachrichten zum Thema

18.12.14
Studie: Glykämischer Index ohne Einfluss auf Insulinresistenz
Boston – Diabetologen empfehlen ihren Patienten seit langem Nahrungsmittel mit einem niedrigen glykämischen Index, um Blutzuckerspitzen nach den Mahlzeiten zu vermeiden. Ein günstiger Einfluss auf die...
18.12.14
Berlin – Auf die Versorgung von Diabetikern mit Migrationshintergrund hat die Diabetes-Hilfe anlässlich des Internationalen Tages der Migranten am 18. dezember hingewiesen. Der Verband bemängelt, die...
11.12.14
Los Angeles - Die Isolierung und Re-Transplantation von Inselzellen kann Patienten, denen wegen einer chronischen Pankreatitis die Bauchspeicheldrüse entfernt werden muss, vor einer anschließenden...
11.12.14
Typ 2-Diabetes: Sterberisiko steigt mit der Insulindosis
Cardiff. Die hohen Insulindosierungen, die viele Patienten mit Typ 2-Diabetes infolge der Insulinresistenz benötigen, waren in einer retrospektiven Studie in Diabetes, Obesity and Metabolism (2014;...
02.12.14
Studie: Typ 2-Diabetes beschleunigt kognitiven Abbau im Alter
Baltimore – Wer mit 50 Jahren an einem Typ 2-Diabetes erkrankt, hat im Alter von 60 Jahren die kognitiven Fähigkeiten eines über 65-Jährigen ohne Diabetes. So lassen sich plakativ die Ergebnisse einer...
27.11.14
Joghurt könnte Diabetesrisiko senken
Boston – Wer täglich Joghurt isst, erkrankt im Alter möglicherweise seltener an einem Typ 2-Diabetes. Zu diesem Ergebnis kommen US-Epidemiologen in BMC Medicine (2014; 12: 215). Für andere...
26.11.14
St.Louis – Das Muskelrelaxans Dantrolen, das zur Behandlung der malignen Hyperthermie zugelassen ist, könnte bei einer seltenen, aber verheerenden Form des Diabetes wirksam sein, berichten US-Forscher...

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Widerstand
am Dienstag, 9. Dezember 2014, 20:08

Nicht nur erstaunlich,

sondern auch äußerst fragwürdig, wenn derartige "Leitlinien" unter der Trägerschaft von den "Vereinen" stehen, die erfolgreich durchgesetzt haben, dass Diabetiker keinen Mehraufwand haben.

Mehr zum Thema


Themen

A
Ä
B
C
D
E
F
G
H
I
K
L
M
N
O
Ö
P
Q
R
S
T
U
Ü
V
W
Y
Z
Suchen

Login

E-Mail

Passwort


Passwort vergessen?

Registrieren

newsletter.aerzteblatt.de

Newsletter

Informieren Sie sich täglich (montags bis freitags) per E-Mail über das aktuelle Geschehen aus der Gesundheitspolitik und der Medizin. Bestellen Sie den kostenfreien Newsletter des Deutschen Ärzteblattes

Immer auf dem Laufenden sein, ohne Informationen hinterher zu rennen: Der tagesaktuelle Newsletter

Aktuelle Kommentare

Archiv

RSS

RSS

Die aktuellsten Meldungen als RSS-Feed. Mit einer geeigneten Software können Sie den Feed abonnieren.

Merkliste

Anzeige
Eingeloggt als

Suchen in