2.274 News Hochschulen

Hochschulen

Illustriertes Gesundheits­wörterbuch für ausländische Studierende

Dienstag, 23. Dezember 2014

Berlin – Ein illustriertes Gesundheitswörterbuch für ausländische Studierende hat das Deutsche Studentenwerk (DSW) herausgegeben. „Erste Hilfe“ heißt die 24-seitige neue Broschüre, die ausländischen Studierenden das deutsche Gesundheitssystem erklärt.

Die Informationen sind thematisch in acht Kapiteln aufbereitet. Auf Deutsch und Englisch erfahren ausländische Studierende, was sie über Krankenversicherung, Vorsorge und Nebenjob wissen müssen – oder wie es in einem deutschen Wartezimmer zugeht.

Anzeige

„Für die Beratung ausländischer Studierender ist eine Orientierung durch das deutsche Gesundheitswesen wichtig. Das haben uns die Sozialberatungsstellen der Studenten­werke berichtet, und diesen Informationsbedarf decken wir unserem neuen Gesundheitswörterbuch“, erläuterte DSW-Generalsekretär Achim Meyer auf der Heyde.

Derzeit sind an deutschen Hochschulen rund 282.000 ausländische Studierende eingeschrieben. Sie haben mit durchschnittlich 749 Euro im Monat 115 Euro weniger Geld zur Verfügung als deutsche Studierende. Mehr als die Hälfte jobbt neben dem Studium. © hil/aerzteblatt.de

Drucken Versenden Teilen
2.274 News Hochschulen

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Themen

A
Ä
B
C
D
E
F
G
H
I
K
L
M
N
O
Ö
P
Q
R
S
T
U
Ü
V
W
Y
Z
Suchen

Login

E-Mail

Passwort


Passwort vergessen?

Registrieren

newsletter.aerzteblatt.de

Newsletter

Informieren Sie sich täglich (montags bis freitags) per E-Mail über das aktuelle Geschehen aus der Gesundheitspolitik und der Medizin. Bestellen Sie den kostenfreien Newsletter des Deutschen Ärzteblattes

Immer auf dem Laufenden sein, ohne Informationen hinterher zu rennen: Der tagesaktuelle Newsletter

Aktuelle Kommentare

Archiv

RSS

RSS

Die aktuellsten Meldungen als RSS-Feed. Mit einer geeigneten Software können Sie den Feed abonnieren.

Merkliste

Anzeige
Eingeloggt als

Suchen in