Vermischtes

Bei Diabetes auf gute Mundhygiene achten

Mittwoch, 14. Januar 2015

Mainz – Diabetiker haben im Vergleich zu Nicht-Diabetikern ein bis zu dreimal höheres Risiko, an einer Parodontitis zu erkranken. Unbehandelt kann diese Entzündung des Zahnhalteapparates zum Zahnverlust führen. Eine sorgfältige Mundhygiene und regelmäßige Zahnarztbesuche sind daher für die Patienten besonders wichtig. Darauf weist die Kassenzahnärztliche Vereinigung (KZV) Rheinland-Pfalz hin.

Pathogenetisch geht es bei der drohenden Parodontitis um eine Schädigung der Blut­gefäße durch zu hohe Blutzuckerwerte. Als Folge ließen die Durchblutung und die Widerstandskraft des Zahnhalteapparates nach. Bakterien fänden so in der Mundhöhle einen idealen Nährboden, um sich ungehindert zu vermehren und Entzündungen auszulösen. Umgekehrt beeinflusst eine unbehandelte Parodontitis laut der KZV auch den Diabetes: Die Entzündungen im Mundraum verstärkten die Insulinresistenz im Körper und verschlechterten so die Blutzuckerwerte.

Anzeige

Besonders wichtig ist laut der KZV:

  • Diabetiker sollten auf eine optimale Einstellung ihres Diabetes achten. Normale Blutzuckerwerte beugten Folgeerkrankungen auch im Mund vor.
  • Patienten sollten die Zähne mindestens zweimal täglich mit fluoridhaltiger Zahnpasta putzen.
  • Die KZV empfiehlt halbjährliche Kontrollbesuche beim Zahnarzt.
  • Dieser sollte über die Diabeteserkrankung, die Einnahme von Medikamenten und die aktuelle Blutzuckereinstellung des Patienten informiert sein.
© hil/aerzteblatt.de
Themen:

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

5.000 News Vermischtes

Nachrichten zum Thema

25.08.16
Diabetes: Zahl der Sehstörungen und Erblindungen ist weltweit gestiegen
Cambridge - Die Zahl der Menschen, die aufgrund einer Diabetes-Erkrankung schwere Sehstörungen entwickeln oder sogar erblinden, hat weltweit stark zugenommen. Dies zeigt eine Analyse der Global Burden......
24.08.16
Typ-2-Diabetes: Studie stellt Blutdruckziele infrage
Göteborg – Menschen mit Typ-2-Diabetes erleiden seltener einen Herzinfarkt oder andere Herz-Kreislauf-Ereignisse, wenn ihr systolischer Blutdruck unter 120 mm Hg liegt. Dies zeigt die Auswertung des......
24.08.16
Ärzte fordern gesetzliche Maßnahmen gegen überzuckerte Lebensmittel
Berlin – Ärzte verschiedener Fachrichtungen haben Konsequenzen aus der jüngsten Untersuchung der Verbraucherorganisation Foodwatch gefordert. Laut dieser heute erschienenen Marktstudie enthalten 59......
22.08.16
Pädiatrie: Häufige Antibiotika-Behand­lungen fördern Typ 1-Diabetes bei Mäusen
New York – Eine wiederholte kurzzeitige Behandlung mit Antibiotika, wie sie in vielen Ländern Kinder in den ersten Lebensjahren erfahren, hat in einem Mäusemodell des Typ 1-Diabetes in Nature......
21.08.16
Künstliches Pankreas verbessert Blutzuckerkontrolle in der Schwangerschaft
Cambridge – Ein sogenanntes „Closed-Loop“-System, das die Insulindosis regelmäßig an den aktuellen Blutzuckerwert anpasst, hat in einer randomisierten Studie im New England Journal of Medicine (2016;......
18.08.16
Berlin – Der Einsatz der Hyperbaren Sauerstofftherapie (HBO) kann die Wundheilung beim diabetischen Fußsyndrom (DFS) begünstigen. Zu diesem Ergebnis ist kürzlich das Institut für Qualität und......
07.08.16
Buffalo/New York - Die Ergänzung einer Insulin/Liraglutid-Kombination um den SGLT-2-Hemmer Dapagliflozin hat in einer randomisierten Studie die Blutzuckerkontrolle verbessert und das Körpergewicht......

Fachgebiet

Anzeige

Themen suchen

A
Ä
B
C
D
E
F
G
H
I
K
L
M
N
O
Ö
P
Q
R
S
T
U
Ü
V
W
Y
Z
Suchen

Weitere...

Login

Loggen Sie sich auf Mein DÄ ein

E-Mail

Passwort

newsletter.aerzteblatt.de

Newsletter

Informieren Sie sich täglich (montags bis freitags) per E-Mail über das aktuelle Geschehen aus der Gesundheitspolitik und der Medizin. Bestellen Sie den kostenfreien Newsletter des Deutschen Ärzteblattes

Immer auf dem Laufenden sein, ohne Informationen hinterher zu rennen: Der tagesaktuelle Newsletter

Aktuelle Kommentare

Archiv

RSS

RSS

Die aktuellsten Meldungen als RSS-Feed. Mit einer geeigneten Software können Sie den Feed abonnieren.

Anzeige