Vermischtes

Online-Portal für Zuwanderer über das deutsche Gesundheitswesen

Dienstag, 17. Februar 2015

Berlin – Eine Infoplattform zum deutschen Gesundheitswese für Zuwanderer hat die AOK vorgestellt. Sie soll dazu beitragen, dass Neuankömmlinge sich schneller und besser in Deutschland zurechtfinden. „Das deutsche Gesundheitssystem ist sehr leistungsstark, oft aber auch etwas unübersichtlich. Mit unserem mehrsprachigen Portal bieten wir neuen Mitbürgern jetzt die Chance, sich bereits frühzeitig über das Sozialver­sicherungssystem hierzulande zu informieren“, sagte Jürgen Graalmann, Vorstands­vorsitzender des AOK-Bundesverbandes.

Das Internetportal bietet Informationen auf Englisch, Türkisch, Russisch, Polnisch, Italienisch, Spanisch und Rumänisch. „Mit unserem neuen Angebot möchten wir ein klares Signal in Sachen Willkommenskultur setzen“, betonte Graalmann. Parallel zu den Informationen für Zuwanderer hat die Krankenkasse auch ihren Arbeitgeberservice ausgebaut, denn viele Zuwanderer kommen aufgrund eines neuen Beschäftigungs­verhältnisses nach Deutschland.

Anzeige

Auf einem entsprechenden Portal erklärt ein Glossar die wichtigsten Begrifflichkeiten, stellt gesetzlichen Regelungen dar und erläutert, wie ausländische Berufsabschlüsse anerkannt werden. Außerdem bietet die AOK interessierten Arbeitgebern Checklisten und Merkblätter an, die für einen schnellen Überblick über die erforderlichen Dokumente bei Neueinstellungen aus dem Ausland sorgen.

© hil/aerzteblatt.de

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

5.000 News Vermischtes

Fachgebiet

Themen suchen

A
Ä
B
C
D
E
F
G
H
I
K
L
M
N
O
Ö
P
Q
R
S
T
U
Ü
V
W
Y
Z
Suchen

Weitere...

Login

Loggen Sie sich auf Mein DÄ ein

E-Mail

Passwort

newsletter.aerzteblatt.de

Newsletter

Informieren Sie sich täglich (montags bis freitags) per E-Mail über das aktuelle Geschehen aus der Gesundheitspolitik und der Medizin. Bestellen Sie den kostenfreien Newsletter des Deutschen Ärzteblattes

Immer auf dem Laufenden sein, ohne Informationen hinterher zu rennen: Der tagesaktuelle Newsletter

Aktuelle Kommentare

Archiv

RSS

RSS

Die aktuellsten Meldungen als RSS-Feed. Mit einer geeigneten Software können Sie den Feed abonnieren.

Anzeige