Vermischtes

Medizintechnik in Deutschland unter Druck

Mittwoch, 25. März 2015

Berlin – Die Medizintechnikbranche in Deutschland ist zunehmend verunsichert. Das schreibt der Branchenverband BVMed in seinem gerade erschienenen Jahresbericht 2014/2015. Zwar liege das durchschnittliche Umsatzwachstum der Unternehmen bei 3,4 Prozent. Die Gewinne sind dem Verband zufolge aber rückläufig. Dies liege vor allem am zunehmenden Preisdruck durch Krankenhäuser und Einkaufsgemeinschaften sowie an geringeren Versorgungspauschalen im Hilfsmittelbereich.

Die Unternehmen beurteilten das Innovationsklima in Deutschland schlechter als in den Vorjahren. Der sogenannte Innovationsklima-Index des BVMed fiel auf einer Zehnerskala von 6,2 auf 4,9. Die Firmen bemängelten vor allem eine innovationsfeindliche Politik der Krankenkassen, bürokratische Prozesse sowie niedrige Erstattungspreise in Deutsch­land.

Anzeige

Der Gesamtumsatz der produzierenden Medizintechnikunternehmen in Deutschland lag laut der Publikation im Jahr 2013 bei 22,8 Milliarden Euro und legte damit um 2,2 Prozent zu. In den Vorjahren war der Umsatz um vier Prozent (2012), 6,9 Prozent (2011) und 9,4 Prozent (2010) gestiegen. Der Auslandsumsatz stieg 2013 um 2,5 Prozent auf insgesamt 15,5 Milliarden Euro. Der Inlandsumsatz stieg um 1,4 Prozent auf 7,3 Milliarden Euro. Die deutsche Medizintechnikindustrie hat damit Exportquoten von über 65 Prozent.

Trotz der schwierigeren Inlandssituation bleibt die Medizintechnik laut dem Verband ein Jobmotor. 51 Prozent der Unternehmen haben Arbeitsplätze geschaffen, nur acht Prozent haben Arbeitsplätze abgebaut. © hil/aerzteblatt.de

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

5.000 News Vermischtes

Nachrichten zum Thema

27.04.16
Duderstadt - Der Prothesen-Hersteller Otto Bock hat vor dem für 2017 geplanten Börsengang den Umsatz deutlich gesteigert. Die Erlöse der Firmengruppe betrugen 2015 rund 1,031 Milliarden Euro, sagte......
26.04.16
Berlin – Neue Geräte und Technologien schneller für die Patienten verfügbar zu machen und so den Heimatmarkt Deutschland zu stärken, fordert der Bundesverband Medizintechnologie (BVMed) in seinem......
26.04.16
Lübeck - Der Medizin- und Sicherheitstechnik-Hersteller Dräger hat seinen Verlust im 1. Quartal verglichen mit dem Vorjahreszeitraum erhöht. Der Fehlbetrag nach Steuern betrug 13,6 Millionen Euro nach......
25.04.16
Amsterdam – Der niederländische Elektronikkonzern Philips profitiert weiter von seiner Medizintechniksparte. Vor allem dank des guten Abschneidens mit Geräten wie Computertomographen und MRT-Scannern......
20.04.16
Neuer Standard ermöglicht Gerätevernetzung im OP
Berlin – Medizingeräte unterschiedlichster Art können künftig im Operationssaal miteinander vernetzt werden und mit dem Operateur, mit der IT-Infrastruktur der Krankenhäuser und miteinander......
14.04.16
Hirnimplantat verleiht Quadriplegiker neue Beweglichkeit der Hand
Columbus/Ohio – Ein 24-jähriger Mann, der seit einem Sportunfall unterhalb der Ebene von C4/C5 gelähmt ist, kann dank eines Hirnimplantats und einem neuromuskulären elektrischen Stimulator wieder......
11.04.16
Internisten setzen Innovationen demografischem Wandel entgegen
Mannheim – Den medizinischen Fortschritt der zunehmenden Alterung der Gesellschaft entgegenstellen will die Deutsche Gesellschaft für Innere Medizin (DGIM). „Ältere, multimorbide Patienten haben......

Fachgebiet

Themen suchen

A
Ä
B
C
D
E
F
G
H
I
K
L
M
N
O
Ö
P
Q
R
S
T
U
Ü
V
W
Y
Z
Suchen

Weitere...

Login

Loggen Sie sich auf Mein DÄ ein

E-Mail

Passwort

newsletter.aerzteblatt.de

Newsletter

Informieren Sie sich täglich (montags bis freitags) per E-Mail über das aktuelle Geschehen aus der Gesundheitspolitik und der Medizin. Bestellen Sie den kostenfreien Newsletter des Deutschen Ärzteblattes

Immer auf dem Laufenden sein, ohne Informationen hinterher zu rennen: Der tagesaktuelle Newsletter

Aktuelle Kommentare

Archiv

RSS

RSS

Die aktuellsten Meldungen als RSS-Feed. Mit einer geeigneten Software können Sie den Feed abonnieren.

Anzeige