Ärzteschaft

Neue Pflegedokumentation soll Bürokratie abbauen

Donnerstag, 2. April 2015

Berlin – Die Bundesarbeitsgemeinschaft der Freien Wohlfahrtspflege (BAGFW) will den Aufwand der Pflegedokumentation reduzieren und hat dazu ein neues Dokumenta­tionsmodell entwickelt.

Nachdem die ersten Multiplikatoren im Rahmen eines Pilotprojektes inzwischen erfolg­reich geschult wurden, soll das neue Strukturmodell nun zügig in die Fläche getragen werden. Ziel ist es, dass in den kommenden 12 bis 18 Monaten rund ein Viertel der bundesweiten Pflegeeinrichtungen und -dienste ihre Dokumentation umstellen – und zwar auf freiwilliger Basis.

Anzeige

Denn laut BAGFW hängt der Erfolg des Projektes davon ab, dass das erarbeitete Konzept eingehalten werde. Dann sei mit der Umsetzung ein hoher Nutzen verbunden, der nicht nur in der Zeitersparnis liege. „Die Wechselwirkungen sind vielseitig“, unterstrich BAGFW-Geschäftsführer Gerhard Timm.

„Wie die Erprobungsphase gezeigt hat, steigt die Motivation und Zufriedenheit der Pflegekräfte.“ Außerdem sei das Strukturmodel an das neue Begutachtungsassessment (NBA) angelehnt, das mit der kommenden Pflegereform im Zuge des neuen Pflegebedürftigkeitsbegriffs eingeführt wird. © hil/aerzteblatt.de

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

5.000 News Ärzteschaft

Nachrichten zum Thema

20.09.16
Sozialhilfeträger: Behinderte werden in Pflege ungleich behandelt
Berlin – Sozialhilfeträger haben eine bessere Versorgung von pflegebedürftigen Menschen mit Behinderung angemahnt. Die derzeit geltende Gesetzgebung diskriminiere Menschen mit Behinderung, die in......
09.09.16
Wiesbaden – Die Zahl der Abrechnungsbetrugsfälle im Gesundheitswesen ist im vergangenen Jahr um 11 Prozent auf 4.457 registrierte Fälle in der polizeilichen Kriminalstatistik angestiegen. Darauf wies......
29.08.16
Bürokratieabbau in der Pflege: Laumann sieht erste Erfolge
Berlin – Mehr als anderthalb Jahre nach dem Start eines Projekts zum Bürokratieabbau in der Pflege hat der Pflegebeauftragte der Bundesregierung, Karl-Josef Laumann (CDU), eine positive Zwischenbilanz......
26.08.16
Berlin – Eine Änderung in der Psychotherapie-Vereinbarung bringt für Therapeuten und Kassenärztliche Vereinigungen (KVen) eine bürokratische Entlastung. Für das Muster „PTV 7“ entfällt ab dem 1.......
25.08.16
Dresden – Das Universitätsklinikum Carl Gustav Carus Dresden hat eine Plakatkampagne gestartet, die die Aufmerksamkeit aller Besucher und Mitarbeiter des Klinikums auf die Arbeit seiner 1.870......
17.08.16
München – Die AOK Bayern fordert zusätzliche Möglichkeiten, um Betrug im Gesundheitswesen zu bekämpfen. Seit dem Jahr 2004 hat die größte gesetzliche Krankenkasse in Bayern Betrügereien und......
12.08.16
Berlin – Ab dem vierten Quartal 2016 wird es für Praxen einfacher, Patienten eine schwerwiegende chronische Erkrankung zu bescheinigen. Es gilt dann ein bundesweit einheitliches Formular mit weniger......

Fachgebiet

Anzeige

Themen suchen

A
Ä
B
C
D
E
F
G
H
I
K
L
M
N
O
Ö
P
Q
R
S
T
U
Ü
V
W
Y
Z
Suchen

Weitere...

Login

Loggen Sie sich auf Mein DÄ ein

E-Mail

Passwort

newsletter.aerzteblatt.de

Newsletter

Informieren Sie sich täglich (montags bis freitags) per E-Mail über das aktuelle Geschehen aus der Gesundheitspolitik und der Medizin. Bestellen Sie den kostenfreien Newsletter des Deutschen Ärzteblattes

Immer auf dem Laufenden sein, ohne Informationen hinterher zu rennen: Der tagesaktuelle Newsletter

Aktuelle Kommentare

Archiv

RSS

RSS

Die aktuellsten Meldungen als RSS-Feed. Mit einer geeigneten Software können Sie den Feed abonnieren.

Anzeige