6.753 News Ärzteschaft

Ärzteschaft

Ärzte können geriatrischen Patienten in Ausnahmefällen Säfte verschreiben

Mittwoch, 1. Juli 2015

Berlin – Niedergelassene Ärzte können geriatrischen Patienten, die an Dysphagie leiden, nach individueller Prüfung Saftzubereitungen verschreiben. Möglich macht dies eine Ausnahmeregelung in der Arzneimittel-Richtlinie des Gemeinsamen Bundesaus­schusses, auf die die AG Dysphagie der Deutschen Gesellschaft für Geriatrie (DGG) hinweist. „Diese Ausnahmeregelung ist noch viel zu wenig bekannt und sollte im Interesse der Patienten bei entsprechender Indikation häufiger genutzt werden“, betont Martin Jäger, gemeinsam mit Tanja Rittig Sprecher der AG Dysphagie.

Bei der Behandlung von Dysphagie-Patienten sind flüssig-orale Darreichungsformen eine Option für die Arzneimitteltherapie – auch um eine invasive, stationäre Therapie zu vermeiden. Jedoch findet sich in der Arzneimittel-Richtlinie des Gemeinsamen Bundesausschusses (G-BA) ein Verordnungsausschluss für Saftzubereitungen für Erwachsene.

Anzeige

In der Anlage III der Arzneimittel-Richtlinie „Übersicht über Verordnungs­einschränkungen und -ausschlüsse“ sind jene Präparate und Präparatkombinationen gelistet, die von Kassenärzten nicht zulasten der gesetzlichen Krankenversicherung verordnet werden dürfen. Aber dieser Ausschluss gilt nicht uneingeschränkt. Die Ausnahmeregelung findet sich unter Nummer 43. So ist der Einsatz von Saftzu­bereitungen für Erwachsene „in der Person des Patienten begründeten Ausnahmen“ gestattet.

„Der gezielte Einsatz von Saftzubereitungen unterstützt eine angemessene Anwendung aller Therapieoptionen in der Arzneimittelversorgung“, betont Jäger. © hil/aerzteblatt.de

Drucken Versenden Teilen
6.753 News Ärzteschaft

Nachrichten zum Thema

09.06.15
Berlin – Eine strukturierte Diskussion darüber, wie alte Menschen in Berlin künftig pflegerisch und gesundheitlich versorgt werden sollen, hat der Senator für Gesundheit und Soziales der Stadt, Mario......
03.02.15
Meta-Analyse: Einfache Maßnahmen können Delirium älterer Patienten vermeiden
Boston – Die Verwirrtheit älterer Patienten, eine häufige Ursache von Stürzen im Krankenhaus, kann durch einfache pflegerische Maßnahmen verhindert werden, wie eine Meta-Analyse im JAMA Internal......
17.10.14
Köln – Die Stiftung ProAlter hat die Informationsbroschüre „Ehrenamtliche in der Geriatrie“ veröffentlicht. Sie soll den 400 geriatrischen Kliniken in Deutschland helfen, freiwillige Helfer......
29.09.14
Immer mehr Notfallpatienten sind älter als 80 Jahre
Halle – Von einem Strukturwandel in der Notaufnahme der Krankenhäuser berichtet die Deutsche Gesellschaft für Geriatrie (DGG). „Wir befinden uns inmitten eines Paradigmenwechsels in der Versorgung......
16.09.14
München – Die Deutsche Gesellschaft für Neurologie (DGN) hat vor einem medizinischen Versorgungsproblem der älter werdenden Gesellschaft gewarnt. „Stell dir vor, du bist alt und kannst nicht mehr zum......
19.08.14
Berlin – Mit neuen technischen Möglichkeiten und speziell ausgebildeten Notfallmedizinern sollen Patienten in Berliner Rettungsstellen künftig schneller und besser versorgt werden. Das sind erste......
25.04.14
Neues Geriatriekonzept für Baden-Württemberg vorgestellt
Stuttgart – Das Sozialministerium in Baden-Württemberg will die geriatrische Versorgung älterer Menschen im Land weiterentwickeln und verbessern. Deshalb hat es gemeinsam mit Experten, Organisationen......

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Mehr zum Thema


Themen

A
Ä
B
C
D
E
F
G
H
I
K
L
M
N
O
Ö
P
Q
R
S
T
U
Ü
V
W
Y
Z
Suchen

Login

E-Mail

Passwort


Passwort vergessen?

Registrieren

newsletter.aerzteblatt.de

Newsletter

Informieren Sie sich täglich (montags bis freitags) per E-Mail über das aktuelle Geschehen aus der Gesundheitspolitik und der Medizin. Bestellen Sie den kostenfreien Newsletter des Deutschen Ärzteblattes

Immer auf dem Laufenden sein, ohne Informationen hinterher zu rennen: Der tagesaktuelle Newsletter

Aktuelle Kommentare

Archiv

RSS

RSS

Die aktuellsten Meldungen als RSS-Feed. Mit einer geeigneten Software können Sie den Feed abonnieren.

Merkliste

Anzeige
Eingeloggt als

Suchen in