Vermischtes

App für Schmerzpatienten veröffentlicht

Montag, 12. Oktober 2015

Berlin – Die Deutsche Schmerzgesellschaft (DGSS) hat die erste deutschsprachige App für Schmerzpatienten veröffentlicht. Sie enthält viele relevante Informationen und Kurzartikel rund um das Thema Schmerz.

Grundlage der schmerzApp sind über 50 Beiträge, an deren Erstellung rund 40 Schmerzexperten mitgewirkt haben. Etwa 17 Prozent aller Deutschen leiden nach Angaben der Fachgesellschaft unter lang anhaltenden chronischen Schmerzen. Das sind mehr als 12 Millionen Menschen. „Und nur zehn Prozent dieser Schmerzpatienten wurden je einem Schmerzspezialisten vorgestellt“, sagte Hans-Günter Nobis, Sprecher des DGSS-Arbeitskreises Patienteninformation. 

Anzeige

Deshalb will die Fachgesellschaft den Betroffenen möglichst viele Informationen geben, um selbst auf ihren Schmerz Einfluss nehmen zu können. Die App führt auch zu einem  interaktiven Schmerzfragebogen, um Wünsche und Anregungen von Nutzern zu erfahren. Webtipps verweisen zudem auf externe Inhalte und Kontaktinformationen zu diversen Beratungsstellen. © hil/aerzteblatt.de

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

5.000 News Vermischtes

Nachrichten zum Thema

12.07.16
Chronischer Opioid-Gebrauch: Diese Operationen erhöhen das Risiko
Stanford – Nach einer Operation verlangen Patienten häufiger auch noch Monate später nach Schmerzmitteln – das zumindest lassen Studien aus den letzten vier Jahren vermuten. Gleichzeitig stieg der......
08.07.16
London – Zwischen einem Drittel und der Hälfte der Bevölkerung in Großbritannien leben mit chronischen Schmerzen. Das berichten Wissenschaftler um Alan Fayaz vom Imperial College London im......
05.07.16
Cannabismedizin für 779 Patienten
Berlin – Nur in wenigen Fällen dürfen derzeit schwer kranke Patienten auch Cannabisarzneimittel nutzen. Das geht aus der Antwort der Bundesregierung (18/8953) auf eine Kleine Anfrage (18/8775) der......
15.06.16
Nashville/Tennessee – Überdosierungen sind nicht das einzige tödliche Risiko von lang-wirksamen Opioiden in der Schmerztherapie. In einer Auswertung von Versichertendaten im US-amerikanischen......
14.06.16
Chronischer Schmerz: Therapeuten fordern flächendeckende Versorgung
Berlin – „Traumberuf Schmerztherapeut“ lautete der Titel der Jahrestagung des Berufsverbands der Ärzte und Psychologischen Psychotherapeuten in der Schmerz- und Palliativmedizin (BVSD), die am 10.......
07.06.16
Hongkong – Eine zusätzliche Elektroakupunktur hat in einer randomisierten klinischen Studie die Ergebnisse einer konservativen Behandlung mit einer nächtlichen Handgelenkschiene verbessert. Das Ausmaß......
07.06.16
Schmerzversorgung „zentrales gesundheits­politisches Anliegen“
Berlin – Bundesgesundheitsminister Hermann Gröhe (CDU) hat die flächendeckende und bedarfsgerechte medizinische Versorgung von Menschen mit chronischen Schmerzen als „ein zentrales......

Fachgebiet

Themen suchen

A
Ä
B
C
D
E
F
G
H
I
K
L
M
N
O
Ö
P
Q
R
S
T
U
Ü
V
W
Y
Z
Suchen

Weitere...

Login

Loggen Sie sich auf Mein DÄ ein

E-Mail

Passwort

newsletter.aerzteblatt.de

Newsletter

Informieren Sie sich täglich (montags bis freitags) per E-Mail über das aktuelle Geschehen aus der Gesundheitspolitik und der Medizin. Bestellen Sie den kostenfreien Newsletter des Deutschen Ärzteblattes

Immer auf dem Laufenden sein, ohne Informationen hinterher zu rennen: Der tagesaktuelle Newsletter

Aktuelle Kommentare

Archiv

RSS

RSS

Die aktuellsten Meldungen als RSS-Feed. Mit einer geeigneten Software können Sie den Feed abonnieren.

Anzeige