Vermischtes

Erstes internationales PCD-Patienten­register online

Donnerstag, 10. Dezember 2015

Münster – Wissenschaftler der Universität Münster haben das erste internationale Patientenregister für die Lungenerkrankung Primary Ciliary Dyskinesia (PCD) eingerichtet. Es soll möglichst viele Fälle dokumentieren, neue Erkenntnisse rund um die seltene Krankheit ermöglichen und so die Heilungschancen verbessern. Bei der Entwicklung der Plattform kooperierte das Universitätsklinikum Münster (UKM) eng mit international führenden Wissenschaftlern und Patientenorganisationen.

PCD verursacht lang anhaltende und immer wiederkehrende Atemwegsinfekte. Bislang steht keine erfolgreiche Therapie zur Behandlung der Erkrankung zur Verfügung, vor allem besteht keine Aussicht auf Heilung. Trotz Fortschritten in der Erforschung der seltenen Erkrankung konnten Aspekte wie die unterschiedliche Symptomatik sowie Auswirkungen einzelner therapeutischer Interventionen aufgrund unzureichender Datenbasis bislang nicht umfassend analysiert werden.

Anzeige

Das neue Patientenregister soll hier Abhilfe schaffen und als eine internationale Online-Plattform zur systematischen Dokumentation von PCD-Diagnosen, -Symptomen, -Therapien und -Krankheitsverläufen dienen. Bis heute wurden 201 Patienten im PCD-Register aufgenommen. Durch Einbindung weiterer Referenzzentren soll die Datenbasis künftig kontinuierlich weiter wachsen. Gleichzeitig will das UKM regionale Regis­trierungs-Koordinatoren etablieren, um den Forschungsstand breiter zu kommunizieren und den Patienten-Zugang aus Ländern außerhalb des Konsortiums zu erleichtern. © hil/aerzteblatt.de

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

5.000 News Vermischtes

Fachgebiet

Themen suchen

A
Ä
B
C
D
E
F
G
H
I
K
L
M
N
O
Ö
P
Q
R
S
T
U
Ü
V
W
Y
Z
Suchen

Weitere...

Login

Loggen Sie sich auf Mein DÄ ein

E-Mail

Passwort

newsletter.aerzteblatt.de

Newsletter

Informieren Sie sich täglich (montags bis freitags) per E-Mail über das aktuelle Geschehen aus der Gesundheitspolitik und der Medizin. Bestellen Sie den kostenfreien Newsletter des Deutschen Ärzteblattes

Immer auf dem Laufenden sein, ohne Informationen hinterher zu rennen: Der tagesaktuelle Newsletter

Aktuelle Kommentare

Archiv

RSS

RSS

Die aktuellsten Meldungen als RSS-Feed. Mit einer geeigneten Software können Sie den Feed abonnieren.

Anzeige