Ärzteschaft

Nachwuchsförderung in der Allgemeinmedizin erfolgreich

Freitag, 11. Dezember 2015

Berlin – Das Förderprogramm der Weiterbildung in der Allgemeinmedizin greift. Das ist das Ergebnis des fünften Evaluationsberichts. Demnach wurden im vergangenen Jahr etwa 50 Prozent mehr Ärzte im ambulanten Bereich gefördert als zum Start des Programms vor vier Jahren.

Dem Bericht zufolge stieg die Zahl der geförderten Allgemeinmediziner in Weiterbildung von 3.258 in 2010 auf 4.902 im vergangenen Jahr. Davon waren in 2014 rund 31 Prozent in Teilzeit tätig. Im stationären Bereich waren im vergangenen Jahr insgesamt 2.408 Ärzte im Förderprogramm Allgemeinmedizin registriert. Das entspricht einem Zuwachs von 34 Prozent im Vergleich zum Jahr 2010.

Anzeige

Das Förderprogramm sei ein „wichtiger und notwendiger Schritt“, um die ambulante medizinische Versorgung auch in Zukunft sicherzustellen, betonte KBV-Vorstand Regina Feldmann. „Aber das alleine reicht noch nicht.“ Vielmehr müsse bereits im Medizin­studium mehr Wissen über die ambulante Versorgung zu vermittelt werden.

Auch das im Sommer verabschiedete Versorgungsstärkungsgesetz setze weitere Impulse. So wurde die Zahl der zu fördernden Stellen für Allgemeinmedizin von 5.000 auf 7.500 angehoben sowie 1.000 neue Förderstellen für die ambulante Weiterbildung in weiteren Fachgebieten eingerichtet.

Derzeit verhandeln die Kassenärztliche Bundesvereinigung (KBV), der Spitzenverband der Gesetzlichen Krankenversicherung (GKV) und die Deutsche Krankenhaus­gesellschaft (DKG) unter Beteiligung der Privaten Krankenversicherung (PKV) sowie der Bundesärztekammer (BÄK) eine neue Fördervereinbarung. Darin geht es unter anderem um die Anhebung des Förderbetrages im ambulanten Bereich an vergleichbare Klinik­gehälter sowie die Weiterbildungsförderung allgemein tätiger Fachärzte. © hil/aerzteblatt.de

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

5.000 News Ärzteschaft

Nachrichten zum Thema

30.05.16
Leipzig – Der Sächsische Hausärzteverband und das Universitätsklinikum Leipzig (UKL) wollen bei der Facharztausbildung zum Allgemeinmediziner enger zusammenarbeiten. Die beiden Partner haben dazu......
19.05.16
Hausarzt als Lotse unentbehrlich
München/Hannover – Auf die besondere Bedeutung des Hausarztes in einem immer komplexer werdenden Gesundheitssystem hat der Bayerische Hausärzteverband (BHÄV) hingewiesen. „Ohne den Hausarzt werden die......
08.05.16
Rostock – Ab sofort haben Hausärzte aus Mecklenburg-Vorpommern eine neue Anlaufstelle für ihre Weiterbildung. Mitte der Woche eröffnete Landessozialministerin Birgit Hesse (SPD) gemeinsam mit der......
29.04.16
Berlin – Die Kassenärztliche Bundesvereinigung (KBV) hat im Rahmen der Kampagne „Lass dich nieder!" einen Film über das Blockpraktikum in der Allgemeinmedizin veröffentlicht. Die Filmemacher haben......
15.02.16
Berlin – Die Medizinstudierenden in Deutschland wehren sich gegen einen weiteren Pflichtabschnitt im praktischen Jahr (PJ). Sie sind auch gegen eine sogenannte Landarztquote, befürworten aber, dass PJ......
12.02.16
Allgemeinmedizin: Fachgesellschaft hofft auf den Durchbruch in der Nachwuchsfrage
Berlin – Die Deutsche Gesellschaft für Allgemeinmedizin und Familienmedizin (DEGAM) feiert heute auf den Tag genau ihr 50-jähriges Bestehen. Dies ist für sie aber nicht nur ein Anlass für eine......
27.01.16
Münster – Anzeichen dafür, dass der Abwärtstrend gestoppt und die Talsohle beim Hausarzt-Nachwuchs durchschritten ist, sieht die Ärztekammer Westfalen-Lippe. Grund ist, dass wieder mehr Ärzte ihre......

Fachgebiet

Themen suchen

A
Ä
B
C
D
E
F
G
H
I
K
L
M
N
O
Ö
P
Q
R
S
T
U
Ü
V
W
Y
Z
Suchen

Weitere...

Login

Loggen Sie sich auf Mein DÄ ein

E-Mail

Passwort

newsletter.aerzteblatt.de

Newsletter

Informieren Sie sich täglich (montags bis freitags) per E-Mail über das aktuelle Geschehen aus der Gesundheitspolitik und der Medizin. Bestellen Sie den kostenfreien Newsletter des Deutschen Ärzteblattes

Immer auf dem Laufenden sein, ohne Informationen hinterher zu rennen: Der tagesaktuelle Newsletter

Aktuelle Kommentare

Archiv

RSS

RSS

Die aktuellsten Meldungen als RSS-Feed. Mit einer geeigneten Software können Sie den Feed abonnieren.

Anzeige