Ärzteschaft

Sonderärztetag zur GOÄ-Novelle findet am 23. Januar statt

Montag, 14. Dezember 2015

Berlin – Der Sonderärztetag zur Novellierung der Amtlichen Gebührenordnung für Ärzte (GOÄ) findet am 23. Januar 2016 in Berlin statt. Diesen Termin hat die Bundesärzte­kammer (BÄK) heute bekannt gegeben. Der Sonderärztetag war notwendig geworden, nachdem die Delegiertenversammlungen der Ärztekammern von Baden-Württemberg, Berlin und Brandenburg ihn beantragt hatten. Laut der Satzung der BÄK genügt ein Quorum von drei der 17 Landesärztekammern, um ein solches Treffen einzuberufen.
Die Ärztekammern Bayern, Hessen, Nordrhein und Westfalen hatten sich zeitgleich gegen einen Sonderärztetag ausgesprochen.

„Das verdeutlicht die Vielfalt der gegenwärtigen Einschätzungen zu den Verhandlungen der GOÄneu“, sagte der BÄK-Präsident. Montgomery rief im Vorfeld zu einem gemeinsamen Vorgehen der Ärzteschaft bei der GOÄ-Novelle auf. „Wenn wir jetzt keine neue GOÄ in Mitgestaltung durch die Ärzteschaft bekommen, dann ist diese Chance wohl für lange Zeit verwirkt“, warnte er.

Anzeige

Die Gebührenordnung für Ärzte (GOÄ) ist seit dem Jahr 1982 nur in Teilbereichen, zuletzt im Jahr 1996 aktualisiert worden. Folglich bildet das Gebührenverzeichnis der GOÄ wichtige Bereiche der Medizin nur auf dem Stand der 80er Jahre ab. Deutsche Ärztetage haben sich deshalb wiederholt für eine Gesamtrevision der GOÄ ausgesprochen. Weil die Politik jahrelang untätig blieb, hat sich die BÄK im Jahr 2008 entschlossen, in Vorleistung zu gehen und eine moderne Gebührenordnung  auf Basis betriebswirtschaftlicher Kalkulationen aufzubauen. ​

Der außerordentliche Deutsche Ärztetag findet am 23. Januar  in der Zeit von 11.00 Uhr bis 17.00 Uhr im Estrel Berlin, Sonnenallee 225, 12057 Berlin statt. 

© hil/aerzteblatt.de

Themen:

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

isnydoc
am Montag, 28. Dezember 2015, 12:44

Absonderliches im offiziellen Organ der Deutschen Ärzteschaft

Nach Satzung wurde ein "ausserordentlicher Deutscher Ärztetag" von drei Landesärztekammern beantragt und satzungsgemäss einberufen.
Was soll uns nun das dafür neu geschaffene Wort sagen?
Frönen die handelnden Personen etwa solchen Hintergedanken wie damals?
https://de.wikipedia.org/wiki/Sonderbehandlung
5.000 News Ärzteschaft

Nachrichten zum Thema

25.05.16
Deutscher Ärztetag zur GOÄ-Novelle: Grünes Licht für weitere Verhandlungen
Hamburg – Der 119. Deutsche Ärztetag hat nach intensiver und im Verlauf zunehmend konstruktiver Debatte die Bundesärztekammer (BÄK) beauftragt, die Novellierung der Gebührenordnung für Ärzte (GOÄ)......
24.05.16
GOÄ-Novelle: Montgomery warnt vor überzogenen Erwartungen
Hamburg – Der Präsident der Bundesärztekammer (BÄK) hat Fehler bei der Novellierung der Amtlichen Gebührenordnung für Ärzte (GOÄ) eingeräumt, zugleich aber manchen Kritikern der bisherigen......
11.05.16
Ärztetag: Diskussion zu Pharma-Preisen, Versorgung von Flüchtlingen und GOÄ
Berlin – Die Bundesärztekammer (BÄK) erwartet einen „schönen, spannungsreichen und mit Diskussionen gewürzten Ärztetag“ Ende Mai in Hamburg. Das erklärte BÄK-Präsident Frank Ulrich Montgomery im......
11.05.16
Berlin – Die Privatärztlichen Verrechnungsstellen (PVS) und die von der PVS gegründete Stiftung Privatmedizin haben die Go DatenConsult GmbH gegründet, die sie kurz GOÄ-Institut nennen. Damit wollen......
28.04.16
Berlin – Erst vor wenigen Tagen hat sich die Bundesärztekammer (BÄK) für die kommenden Verhandlungen mit dem Verband der Privaten Krankenversicherung über eine neue Gebührenordnung für Ärzte (GOÄ)......
25.04.16
Berlin – Die Bundesärztekammer (BÄK) stellt sich bei den Verhandlungen zur Gebührenordnung personell neu auf. Auf der BÄK-Vorstandssitzung am vergangenen Freitag wurde Klaus Reinhardt, Mitglied des......
16.04.16
Hausärzte reklamieren Patientensteuerung für sich
Freiburg – Hausärztinnen und Hausärzte sollten als erste Ansprechpartner der Patienten deren medizinische Versorgung koordinieren. Das hat der Bundesvorsitzende des Deutschen Hausärzteverbands gestern......

Fachgebiet

Themen suchen

A
Ä
B
C
D
E
F
G
H
I
K
L
M
N
O
Ö
P
Q
R
S
T
U
Ü
V
W
Y
Z
Suchen

Weitere...

Login

Loggen Sie sich auf Mein DÄ ein

E-Mail

Passwort

newsletter.aerzteblatt.de

Newsletter

Informieren Sie sich täglich (montags bis freitags) per E-Mail über das aktuelle Geschehen aus der Gesundheitspolitik und der Medizin. Bestellen Sie den kostenfreien Newsletter des Deutschen Ärzteblattes

Immer auf dem Laufenden sein, ohne Informationen hinterher zu rennen: Der tagesaktuelle Newsletter

Aktuelle Kommentare

Archiv

RSS

RSS

Die aktuellsten Meldungen als RSS-Feed. Mit einer geeigneten Software können Sie den Feed abonnieren.

Anzeige