Medizin

Asthma und Neurodermitis erhöhen Risiko auf Gürtelrose

Dienstag, 29. Dezember 2015

Rochester – Menschen mit chronischem Asthma oder Neurodermitis erkranken im Alter häufiger an einer Gürtelrose. Dies kam in einer Fall-Kontroll-Studie im Journal of Allergy and Clinical Immunology (2015; doi: 10.1016/j.jaci.2015.10.032) heraus.

Asthmaerkrankung und Neurodermitis (atopische Dermatitis) gehen mit einer Störung der angeborenen Immunabwehr einher, die im Alter die Reaktivierung des Varizella-Zoster-Virus begünstigt, die der Auslöser der Herpes zoster ist. So etwa erklärt sich der Epidemiologe Young Juhn vom Mayo Clinic Children’s Research Center in Rochester die Ergebnisse seiner Studie, die 371 Zoster-Patienten der doppelten Menge von gesunden Menschen gleichen Alters und Geschlechts gegenüberstellte.

Anzeige

Von den 371 Zoster-Patienten litten 87 (23 Prozent) unter Asthma. In der Kontrollgruppe waren dies mit 114 von 742 Personen nur 15 Prozent. Yung ermittelte eine adjustierte Odds Ratio von 1,70, die mit einem 95-Prozent-Konfidenzintervall statistisch signifikant war. Da Asthma eine häufige Erkrankung ist, könnte laut Yung jede zehnte Gürtelrose auf den Risikofaktor Asthma zurückzuführen sein. 

Die Forscher fanden weiter heraus, dass auch eine Neurodermitis die Entwicklung einer Gürtelrose begünstigt: 45 von 371 Patienten (12 Prozent) mit Herpes zoster hatten eine Neurodermitis angegeben gegenüber 58 von 742 Personen (8 Prozent) aus der Kontrollgruppe. © rme/aerzteblatt.de

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

5.000 News Medizin

Nachrichten zum Thema

14.09.16
Warum Hutterer häufiger an Allergien und Asthma erkranken als Amische
Chicago – Die Kinder der Amischen, einer zurückgezogenen Religionsgemeinschaft im ländlichen Amerika, erkranken vier bis sechsmal seltener an Asthma und anderen Allergien als die Kinder von Hutterern,......
14.09.16
San Francisco – Eine Stuhlprobe aus der Windel eines einen Monat alten Säuglings könnte in Zukunft verraten, ob das Kind im Alter von vier Jahren an einer Atopie oder einem allergischen Asthma......
06.09.16
Winston-Salem/Vancouver - Der monoklonale Antikörper Benralizumab, der durch Bindung am Interleukin 5-Rezeptor den Untergang von eosinophilen Granulozyten herbeiführt, hat in zwei Phase 3-Studien im......
01.09.16
Durham/Winston-Salem – Die Kombination eines inhalativen Steroids mit einem langzeitwirksamen Beta2-Sympathomimetikum (LABA) hat sich in zwei von der US-Arzneibehörde FDA geforderten Phase 4-Studien......
30.08.16
Krankenkasse informiert Patienten über multiresistente Erreger
Hamburg – Eine Kampagne zum sogenannten Patient-Empowerment im Bereich Infektionsprophylaxe startet die Techniker Krankenkasse (TK): „Patienten können selbst viel dafür tun, um sich zu schützen und zu......
29.08.16
Reaktion auf Hausstaubmilben hängt vom Alter ab
Neuherberg – Bei erwachsenen Hausstaubmilben-Allergikern führt eine Kaskade von Entzündungssignalen zu einem krankhaften Umbau der Atemwegsstruktur, dem sogenannten Airway Remodeling. Dieser Prozess......
26.08.16
Freiburg – Gut zehn Monate nach dem Ausbruch eines gefährlichen Darmkeims in ihrer Neugeborenen-Intensivstation hat die Uniklinik Freiburg wieder Keime bei Frühchen entdeckt. Bei Routineuntersuchungen......

Fachgebiet

Anzeige

Themen suchen

A
Ä
B
C
D
E
F
G
H
I
K
L
M
N
O
Ö
P
Q
R
S
T
U
Ü
V
W
Y
Z
Suchen

Weitere...

Login

Loggen Sie sich auf Mein DÄ ein

E-Mail

Passwort

newsletter.aerzteblatt.de

Newsletter

Informieren Sie sich täglich (montags bis freitags) per E-Mail über das aktuelle Geschehen aus der Gesundheitspolitik und der Medizin. Bestellen Sie den kostenfreien Newsletter des Deutschen Ärzteblattes

Immer auf dem Laufenden sein, ohne Informationen hinterher zu rennen: Der tagesaktuelle Newsletter

Aktuelle Kommentare

Archiv

RSS

RSS

Die aktuellsten Meldungen als RSS-Feed. Mit einer geeigneten Software können Sie den Feed abonnieren.

Anzeige