Vermischtes

Amtliche Arznei­mittel-Klassifikation für 2016 erschienen

Montag, 4. Januar 2016

Köln – Das Deutsche Institut für Medizinische Dokumentation und Information (DIMDI) hat die neue amtliche Fassung der Anatomisch-Therapeutisch-Chemischen Klassi­fikation (ATC-Klassifikation) inklusive definierter Tagesdosen (DDD) heraus­gegeben. Sie gilt ab Anfang Januar.

Grundlage ist die internationale ATC/DDD-Klassifikation der Weltgesundheitsorga­nisation. Das DIMDI passt sie jedes Jahr an die Besonderheiten der Versorgungs­situation in Deutschland an. Auftraggeber ist das Bundesministerium für Gesundheit.

Anzeige

Die DDD-Angaben beruhen auf der angenommenen mittleren täglichen Erhaltungsdosis für die Hauptindikation eines Wirkstoffes bei Erwachsenen. Sie ermöglichen es, Tages­therapiekosten von Arzneimitteln anzugeben und zu vergleichen. Allerdings entsprechen sie nicht zwangsläufig der im Einzelfall angewendeten Dosierung eines Arzneimittels. Gleiches gilt für die auf dieser Basis errechneten Tagestherapiekosten. © hil/aerzteblatt.de

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

5.000 News Vermischtes

Nachrichten zum Thema

17.06.16
Berlin – Laut E-Health-Gesetz haben Patienten, die mehr als drei Medikamente parallel einnehmen müssen, das Recht auf einen standardisierten Medikationsplan. Ein Informationsblatt der Kassenärztlichen......
03.06.16
Berlin – Seit dem 1. Juni müssen Krankenkassen auch dann Arzneimittel bezahlen, wenn das Rezept formale Fehler aufweist. Beanstandungen, sogenannte Retaxationen, sind in diesen Fällen nicht mehr......
27.05.16
Offenheit und Wertschätzung sind die Basis für hohe Therapietreue
Düsseldorf – Etwa 30 Prozent der Patienten, darunter selbst lebensbedrohlich Erkrankte, nehmen ihre Medikamente nicht oder nicht in der von ihrem Arzt verordneten Weise. Das betonte der Vorsitzende......
23.05.16
Jeder dritte AOK-Versicherte ist ein Kandidat für den Medikationsplan
Berlin – Der sogenannte Medikationsplan, der ab Oktober dieses Jahres allen Versicherten zur Verfügung stehen soll, die mindestens drei verordnete Medikamente gleichzeitig anwenden, ist ein Projekt......
02.05.16
Medikationsplan für Patienten rückt näher
Berlin – Fortschritte auf dem Weg zu einem bundeseinheitlichen Medikationsplan für Patienten, die mindestens drei verordnete Medikamente gleichzeitig anwenden, melden die Kassenärztliche......
22.04.16
G-BA erweitert Substitutions­ausschluss-Liste
Berlin – Der Gemeinsame Bundesausschuss (G-BA) hat eine zweite Tranche Arzneimittel festgelegt, die von den Apotheken generell nicht durch ein wirkstoffgleiches Produkt ersetzt werden dürfen. Die......
20.04.16
Köln - Der ab 1. Oktober 2016 gültige Anspruch von GKV-Versicherten auf einen Medikationsplan (§ 31 a SGB V) soll mehr Arzneimitteltherapiesicherheit schaffen. Darüber hinaus soll er helfen,......

Fachgebiet

Themen suchen

A
Ä
B
C
D
E
F
G
H
I
K
L
M
N
O
Ö
P
Q
R
S
T
U
Ü
V
W
Y
Z
Suchen

Weitere...

Login

Loggen Sie sich auf Mein DÄ ein

E-Mail

Passwort

newsletter.aerzteblatt.de

Newsletter

Informieren Sie sich täglich (montags bis freitags) per E-Mail über das aktuelle Geschehen aus der Gesundheitspolitik und der Medizin. Bestellen Sie den kostenfreien Newsletter des Deutschen Ärzteblattes

Immer auf dem Laufenden sein, ohne Informationen hinterher zu rennen: Der tagesaktuelle Newsletter

Aktuelle Kommentare

Archiv

RSS

RSS

Die aktuellsten Meldungen als RSS-Feed. Mit einer geeigneten Software können Sie den Feed abonnieren.

Anzeige