Medizin

Internationale Fachzeitschriften sprechen sich für Data sharing aus

Mittwoch, 20. Januar 2016

Köln – Führende internationale medizinische Journale, darunter das New England Journal of Medicine, Lancet und JAMA, haben Vorschläge zum Umgang mit Data sharing veröffentlicht. Dabei geht es um die Bereitstellung anonymiserter Individualdaten aus klinischen Studien zum Zwecke weiterer wissenschaftlicher Analysen und der Überprüfung der Ergebnisse.

Anzeige

Bisher konnten andere Wissenschaftler diese Daten nur mit der Erlaubnis der Studienautoren oder -sponsoren nutzen. Auch angesichts von Problemen mit verschwiegenen Ergebnissen großer klinischer Studien in der Vergangenheit, werden die Rufe nach einer obligaten Bereitstellung der Primärdaten jedoch immer lauter.

Bereitstellung von Primärdaten klinischer Studien

Bei diesem Editorial handelt es sich um die deutsche Übersetzung des Textes „Sharing Clinical Trial Data“, der in allen Mitgliedszeitschriften des International Committee of Medical Journal Editors (ICMJE) erscheint. 

Das International Committee of Medical Journal Editors, ICMJE, ein weltweiter Zusammenschluss von 14 allgemeinen medizinischen Zeitschriften, aus Deutschland das Deutsche Ärzteblatt, spricht sich nun ebenfalls für ein Data sharing aus. In einem am 20. Januar publizierten Editorial begründen die Zeitschriften diesen Schritt und formulieren erstmals Vorschläge für die Bereitstellung von Primärergebnissen.

Konkret geht es um die Regeln für die Autoren von Primärstudien, die bei den Zeitschriften des ICMJE eingereicht werden. Thema sind aber auch die Bedingungen, unter denen es zu einem Data sharing kommen kann und die Prinzipien, an die sich die Verfasser der Sekundäranalysen halten sollen.

Der Text liegt in der englischen Originalfassung und einer deutschen Übersetzung vor. Das ICMJE erbittet Rückmeldungen zu diesen Vorschlägen von Seiten etwa der betroffenen Wissenschaftler, der Studiensponsoren oder der Ethikkommissionen. Bis zum 18. April können Interessierte ihre Kommentare in englischer Sprache und unter Bezugnahme auf die englische Fassung auf www.icmje.org hinterlegen. © bae/aerzteblatt.de

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

5.000 News Medizin

Fachgebiet

Themen suchen

A
Ä
B
C
D
E
F
G
H
I
K
L
M
N
O
Ö
P
Q
R
S
T
U
Ü
V
W
Y
Z
Suchen

Weitere...

Login

Loggen Sie sich auf Mein DÄ ein

E-Mail

Passwort

newsletter.aerzteblatt.de

Newsletter

Informieren Sie sich täglich (montags bis freitags) per E-Mail über das aktuelle Geschehen aus der Gesundheitspolitik und der Medizin. Bestellen Sie den kostenfreien Newsletter des Deutschen Ärzteblattes

Immer auf dem Laufenden sein, ohne Informationen hinterher zu rennen: Der tagesaktuelle Newsletter

Aktuelle Kommentare

Archiv

RSS

RSS

Die aktuellsten Meldungen als RSS-Feed. Mit einer geeigneten Software können Sie den Feed abonnieren.

Anzeige