Hochschulen

Gütesiegel für Rostocker Universitäts-Kinder­klinik

Mittwoch, 17. Februar 2016

Rostock – Zum dritten Mal erhält die Kinder- und Jugendklinik der Universitätsmedizin Rostock das Gütesiegel „Ausgezeichnet. Für Kinder“. Sie belegt damit, dass sie die von kinder- und jugendmedizinischen Fachverbänden definierten Anforderungen an die stationäre Versorgung von Patienten unter 18 Jahren erfüllt. Die Klinik musste für die Rezertifizierung unter anderem personelle und fachliche pädiatrische Kompetenz nachweisen, eine leistungsfähige Organisation und entsprechende räumliche sowie technische Infrastruktur.

„Uns ist wichtig, dass sich kleine und größere Patienten in unserem Haus wohl fühlen. Das ist besonders von Bedeutung, wenn wir sie wegen langwieriger oder chronischer Krankheiten aufnehmen müssen“, erklärt Michael Radke, Direktor der Kinder- und Jugendklinik. Dafür sei eine adäquate psychosoziale Behandlung mit Spiel- und Beschäftigungsmöglichkeiten ebenso wichtig wie geeignete Rahmenbedingungen für die Mitaufnahme eines Elternteils bei Kleinkindern und Säuglingen.

Anzeige

Die Fachverbände unter Federführung der Gesellschaft der Kinderkrankenhäuser und Kinderabteilungen in Deutschland (GkinD) will mit dem Gütesiegel die Versorgung von kranken Kindern und Jugendlichen verbessern. Noch immer würde ein Großteil von ihnen in Erwachsenenstationen behandelt, erklärt die Fachgesellschaft. © hil/aerzteblatt.de

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

2.610 News Hochschulen

Nachrichten zum Thema

26.07.16
München – Der Kinder- und Jugendarztvertrag der AOK Bayern bietet teilnehmenden Ärzten ab sofort die Möglichkeit, bei bestimmten schwierigen oder seltenen medizinischen Fragestellungen online einen......
14.07.16
Sozialpädiater fordern neue Versorgungsansätze für sozial benachteiligte Kinder
Berlin/Suhl – Bundesweit leiden mehr als zwei Millionen Kinder unter Verhaltensstörungen, Störungen der geistigen Entwicklung und Motorik, Essstörungen oder Internetsucht. Laut „Kinder- und......
14.07.16
KV Hessen: Einheitlicher Kinderbereit­schaftsdienst geht am 1. Oktober an den Start
Frankfurt am Main – In Hessen wird es ab dem 1. Oktober landesweit einen einheitlich strukturierten Kinderärztlichen Bereitschaftsdienst (ÄBD) geben. Die Planung wurde gestern in Frankfurt......
27.06.16
Rostock – Das Projekt „Spezialisierte Ambulante Palliativversorgung“ (SAPV) von schwerkranken Kindern und Jugendlichen in Mecklenburg-Vorpommern des Teams „Mike Mövenherz“ wird zwei Jahre alt. Rund......
21.06.16
Mangelernährung bei Kindern: Große Defizite trotz eines positiven Trends
Berlin – Mangelernährung ist ein weit verbreitetes und oft noch unterschätztes Problem. Zu diesem Ergebnis kommt der aktuelle Bericht von Save the Children „Mangelernährung beenden – Jedes Kind......
17.06.16
Stockholm – In der spanischen Provinz Katalonien sind mindestens 87 Kinder an neurologischen Komplikationen einer Infektion mit dem Enterovirus A71 erkrankt. Laut einem Bericht der European Centre for......
16.06.16
New York - Kinder, die in ihren ersten Lebensjahren wiederholt mit Antibiotika behandelt wurden, haben eine geringere Vielfalt von Mikroorganismen im Darm. Wie sich das Mikrobiom in den ersten......

Fachgebiet

Themen suchen

A
Ä
B
C
D
E
F
G
H
I
K
L
M
N
O
Ö
P
Q
R
S
T
U
Ü
V
W
Y
Z
Suchen

Weitere...

Login

Loggen Sie sich auf Mein DÄ ein

E-Mail

Passwort

newsletter.aerzteblatt.de

Newsletter

Informieren Sie sich täglich (montags bis freitags) per E-Mail über das aktuelle Geschehen aus der Gesundheitspolitik und der Medizin. Bestellen Sie den kostenfreien Newsletter des Deutschen Ärzteblattes

Immer auf dem Laufenden sein, ohne Informationen hinterher zu rennen: Der tagesaktuelle Newsletter

Aktuelle Kommentare

Archiv

RSS

RSS

Die aktuellsten Meldungen als RSS-Feed. Mit einer geeigneten Software können Sie den Feed abonnieren.

Anzeige