Vermischtes

Krankenkasse: Väter kümmern sich öfter um kranke Kinder

Freitag, 19. Februar 2016

Düsseldorf – In Nordrhein-Westfalen kümmern sich zunehmend auch berufstätige Väter um ihre kranken Kinder. Zu diesem Ergebnis kommt die Krankenkasse DAK bei der Auswertung ihrer Zahlen zum sogenannten Kinderpflege-Krankengeld. Danach hat sich der Anteil der Männer an den Anträgen von 2010 bis 2015 nahezu verdoppelt. Im Jahr 2015 seien 16,4 Prozent aller Anträge von Männern gestellt worden, teilte die Kasse mit. Im Jahr 2010 seien es nur 9,8 Prozent gewesen.

Allerdings liege NRW trotz des deutlichen Anstieges unter dem aktuellen Bundes­durchschnitt von 19,6 Prozent. Besonders hoch war der Männeranteil in NRW im vergangenen Jahr in Münster mit 28,2 Prozent. Krankenkassen springen ein, wenn Eltern mit kranken Kindern zu Hause bleiben und der Arbeitgeber keine Lohnfortzahlung leistet. © dpa/aerzteblatt.de

Anzeige

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

5.000 News Vermischtes

Fachgebiet

Anzeige

Themen suchen

A
Ä
B
C
D
E
F
G
H
I
K
L
M
N
O
Ö
P
Q
R
S
T
U
Ü
V
W
Y
Z
Suchen

Weitere...

Login

Loggen Sie sich auf Mein DÄ ein

E-Mail

Passwort

newsletter.aerzteblatt.de

Newsletter

Informieren Sie sich täglich (montags bis freitags) per E-Mail über das aktuelle Geschehen aus der Gesundheitspolitik und der Medizin. Bestellen Sie den kostenfreien Newsletter des Deutschen Ärzteblattes

Immer auf dem Laufenden sein, ohne Informationen hinterher zu rennen: Der tagesaktuelle Newsletter

Aktuelle Kommentare

Archiv

RSS

RSS

Die aktuellsten Meldungen als RSS-Feed. Mit einer geeigneten Software können Sie den Feed abonnieren.

Anzeige