Hochschulen

Zentrum für Infektionsmedizin in Leipzig beginnt seine Arbeit

Donnerstag, 25. Februar 2016

Leipzig – Am Universitätsklinikum Leipzig (UKL) hat das neu gegründete Zentrum für Infektionsmedizin (ZINF) seinen Betrieb aufgenommen. Fachleute der Abteilungen Infektiologie, Mikrobiologie, Virologie, Krankenhaushygiene und Klinische Pharmazie werden in diesem Rahmen ihre Kompetenzen zusammenführen, um die Behandlung ihrer Patienten zu verbessern und der Infektionsforschung neue Möglichkeiten zu eröffnen. Schon jetzt habe die Infektionsbekämpfung und -prävention einen hohen Stellenwert am UKL, hieß es aus der Klinik: Mehrere Forschungsprojekte beschäftigten sich etwa mit dem Resistenzverhalten von Krankheitserregern. Die klinische Verwertung der Erkenntnisse führe bereits dazu, dass die Ärzte im UKL weniger Antibiotika verordneten.

Zur Förderung der Zusammenarbeit der verschiedenen Experten sollen die Infektions­spezialisten des ZINF temporär ihre Arbeitsplätze zwischen den Fach­abteilungen tauschen. Auch gemeinsame externe Weiterbildungen seien geplant. „Statt immer wieder untereinander die Ellenbogen auszufahren, wollen wir uns unterhaken und so die Schlagkraft im Kampf gegen Krankheitserreger erhöhen", sagte Arne Rodloff, Direktor des Instituts für Medizinische Mikrobiologie und Infektionsepidemiologie und geschäftsführender ärztlicher Leiter des ZINF. © hil/aerzteblatt.de

Anzeige
Themen:

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

2.606 News Hochschulen

Nachrichten zum Thema

25.07.16
Vibrionen siedeln auf Plastikpartikeln im Meerwasser
Bremerhaven – Sommerliche Hitzewellen können dazu führen, dass sich krankheitserregende Bakterien in Nord- und Ostsee stark vermehren. In den vergangenen Jahren waren darunter auch Bakterien der......
21.07.16
Hannover – In den vergangenen Jahren ist die Zahl der Proben mit Methicillin-resistenten Staphylococcus aureus (MRSA) aus Krankenhäusern in Niedersachsen gesunken: von 25 Prozent auf zuletzt 17,8......
19.07.16
HIV: Infektionen nehmen in vielen Ländern weiterhin zu
Durban – Weltweit ging die Zahl der Neuinfektionen mit dem HI-Virus in den letzten zehn Jahren nur minimal um 0,7 % zurück. In 74 Ländern hat die Inzidenz zwischen 2005 und 2015 sogar zugenommen.......
18.07.16
Stuttgart/München – Sexuell übertragbare Erkrankungen wie Syphilis oder HIV treten bei Flüchtlingen genauso häufig auf wie in der deutschen Bevölkerung. Ärzte diagnostizieren laut Berichten in der DMW......
01.07.16
Juba – Eine mysteriöse Krankheit, die im Südsudan zehn Menschenleben gefordert hatte, ist „unter Kontrolle“. Das hat das Gesundheitsministerium des Landes mitgeteilt. Die ersten Fälle der infektiösen......
29.06.16
Stuttgart – Kliniken in Baden-Württemberg haben im zweiten Halbjahr 2015 416 Patienten identifiziert, die Träger gramnegativer Erreger waren, die gegen alle vier klinisch relevanten Antibiotikagruppen......
28.06.16
Riverside – Möglicherweise kann eine Infektion mit dem Parasiten Toxoplasma Gondii die Entstehung von neurodegenerativen Erkrankungen fördern. Grund hierfür könnte ein glutaminerges Übergewicht im ZNS......

Fachgebiet

Themen suchen

A
Ä
B
C
D
E
F
G
H
I
K
L
M
N
O
Ö
P
Q
R
S
T
U
Ü
V
W
Y
Z
Suchen

Weitere...

Login

Loggen Sie sich auf Mein DÄ ein

E-Mail

Passwort

newsletter.aerzteblatt.de

Newsletter

Informieren Sie sich täglich (montags bis freitags) per E-Mail über das aktuelle Geschehen aus der Gesundheitspolitik und der Medizin. Bestellen Sie den kostenfreien Newsletter des Deutschen Ärzteblattes

Immer auf dem Laufenden sein, ohne Informationen hinterher zu rennen: Der tagesaktuelle Newsletter

Aktuelle Kommentare

Archiv

RSS

RSS

Die aktuellsten Meldungen als RSS-Feed. Mit einer geeigneten Software können Sie den Feed abonnieren.

Anzeige