Ärzteschaft

Internisten kritisieren Überversorgung bei Bildgebung und Labor

Dienstag, 8. März 2016

Wiesbaden/Mannheim – Bildgebungen wie die Kernspintomographie und umfassende Blutuntersuchungen sind zwei Beispiele für Leistungen, die Ärzte häufig erbringen, obwohl sie nicht notwendig sind. Das berichtet die Deutsche Gesellschaft für Innere Medizin (DGIM) nach einer Umfrage unter rund 4.200 Ärzten.

Die Fachgesellschaft hatte die Ärzte im Rahmen der „Klug entscheiden“ zu Über- und Unterversorgung in der Medizin befragt. 70 Prozent der Befragten gaben an, dass sie mehrmals pro Woche mit Überversorgung konfrontiert seien. Dass notwendige Leis­tungen nicht erbracht würden, erlebten rund die Hälfte der Befragten weniger als ein Mal pro Woche und 22 Prozent mehrmals in der Woche.

Anzeige

Als Grund gaben viele Ärzte an, dass Leitlinien oft unverständlich, unübersichtlich und zu lang seien. „Das legt für uns die Vermutung nahe, dass ein Teil der Fälle von Über- oder Unterversorgung darauf zurückzuführen sind, dass den Ärzten die notwendigen Informationen fehlen“, sagte Gerd Hasenfuß, Kongresspräsident des 122. Internisten­kongresses und Direktor der Klinik für Kardiologie und Pneumologie an der Universitäts­medizin Göttingen. Außerdem sei die Sorge vor Behandlungsfehlern bei 80 Prozent der Befragten ein Grund für Überversorgung.

Die DGIM kündigte an, sie werde sich dafür einsetzen, neue Formen von Leitlinien zu entwickeln. „Die Leitlinien, die aktuelles medizinisches Wissen abbilden, umfassen nicht selten über 150 Seiten und sind damit im Berufsalltag vieler Ärzte nicht geeignet, Informationen zu vermitteln“, sagte auch Ulrich Fölsch, Generalsekretär der DGIM aus Kiel. Er wies in diesem Zusammenhang auf die Smartphone und Tablet-Applikation „Mobile Leitlinien Innere Medizin“ hin. Sie führe über Entscheidungsbäumen durch zahlreiche Leitlinien und ermögliche es Ärzten, im Arbeitsalltag evidenzbasiertes Wissen abzurufen und leitliniengerechte Entscheidungen zu treffen. © hil/aerzteblatt.de

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

5.000 News Ärzteschaft

Nachrichten zum Thema

22.07.16
Bonn – Am Universitätsklinikum Bonn trainieren angehende Mediziner Gesprächsführung mit Patienten jetzt auch in Rollenspielen. Das Pflicht-Blockseminar „Psychosomatik“ vermittelt unter anderem......
18.07.16
Rochester – Zwei Drittel aller Krebspatienten schätzten ihre Prognose in einer Studie in JAMA Oncology (2016; doi: 10.1001/jamaoncol.2016.1861) anders ein als die behandelnden Onkologen. Die meisten......
13.07.16
Hamburg – Die Lebensqualität von Patienten sollte bei Therapieentscheidungen in der Medizin stärker berücksichtigt werden. Das hat wiederholt der Vorsitzende des Gemeinsamen Bundesausschusses (G-BA),......
07.07.16
Münster/Berlin – Auf die strukturellen Voraussetzungen für eine gute Kommunikation mit den Patienten hat die Ärztekammer Westfalen-Lippe hingewiesen. „Die sprechende Medizin erfordert vor allem......
06.07.16
Kommunikation des Arztes beeinflusst Befinden des Patienten
Berlin – Experten haben sich für ein strukturiertes Vorgehen bei der Kommunikation mit den Patienten ausgesprochen. „Patienten verstehen häufig nicht, was ihr Arzt ihnen erklärt“, sagte Marcus......
27.05.16
Offenheit und Wertschätzung sind die Basis für hohe Therapietreue
Düsseldorf – Etwa 30 Prozent der Patienten, darunter selbst lebensbedrohlich Erkrankte, nehmen ihre Medikamente nicht oder nicht in der von ihrem Arzt verordneten Weise. Das betonte der Vorsitzende......
27.05.16
Patienten­zufriedenheit sinkt bei Einsatz von Zeitarbeitskräften in der Klinik
Hamburg – Strategisches Personalmanagement in der Klinik trägt dazu bei, Stellenbesetzungsprobleme bei Pflegekräften und im ärztlichen Dienst zu reduzieren. Es kann damit direkten Einfluss auf die......

Fachgebiet

Themen suchen

A
Ä
B
C
D
E
F
G
H
I
K
L
M
N
O
Ö
P
Q
R
S
T
U
Ü
V
W
Y
Z
Suchen

Weitere...

Login

Loggen Sie sich auf Mein DÄ ein

E-Mail

Passwort

newsletter.aerzteblatt.de

Newsletter

Informieren Sie sich täglich (montags bis freitags) per E-Mail über das aktuelle Geschehen aus der Gesundheitspolitik und der Medizin. Bestellen Sie den kostenfreien Newsletter des Deutschen Ärzteblattes

Immer auf dem Laufenden sein, ohne Informationen hinterher zu rennen: Der tagesaktuelle Newsletter

Aktuelle Kommentare

Archiv

RSS

RSS

Die aktuellsten Meldungen als RSS-Feed. Mit einer geeigneten Software können Sie den Feed abonnieren.

Anzeige