Thema Hirnverletzungen
«123»Seite
12 Beiträge, Seite 1 von 3

Medizin

Kontaktsportarten: Bluttest zeigt Schädigung nach Gehirn­erschütterungen an

Montag, 9. Januar 2017

Bethesda – Leichte Gehirnerschütterungen, die bei vielen Kontaktsportarten von Fußball bis zum Eishockey auftreten können, führen zur Freisetzung von Tau-Proteinen, die mit einem neuen ultrasensiblen Test im Blut nachweisbar sind.... ...

Medizin

Keine Häufung von neurodegenerativen Erkrankungen bei ehemaligen High-School-Football­spielern

Donnerstag, 22. Dezember 2016

Rochester – High-School-Footballspieler, die zwischen 1956 und 1970 aktiv waren, zeigen im Vergleich mit anderen Sportlern im hohen Alter keine Häufung von neurodegenerativen Erkrankungen. Dies fanden Forscher der Mayo Clinic in... ...

Medizin

Hirnaneurysma: Studie sieht häufige Spätrezidive nach Coiling

Mittwoch, 10. Juni 2015

Paris – Bei nichtrupturierten intrakraniellen Aneurysmen wird heute eine endovaskuläre Behandlung der Operation vorgezogen. Ein Nachteil des „Coilings“ sind jedoch Rezidive, die laut einer Studie in Radiology (2015; doi:... ...

Medizin

American Football: Hirnveränderungen schon nach einer Spielsaison

Dienstag, 2. Dezember 2014

Winston-Salem – Die häufigen Kopfkontakte beim American Football können das Gehirn verändern, auch wenn es zu keinen Gehirnerschütterungen gekommen ist. Dies zeigt eine Untersuchung, die auf der Jahrestagung der Radiological... ...

Medizin

Bluttest soll am Spielfeldrand Gehirnerschütterung bei Sportlern nachweisen

Dienstag, 14. Januar 2014

München – Einen Bluttest, mit dem sich einfach und schnell nachweisen lässt, ob bei Sportler eine Gehirnerschütterung vorliegt oder nicht, haben Ärzte der Klinik für Unfallchirurgie des Klinikums rechts der Isar der Technischen... ...

«123»Seite
12 Beiträge, Seite 1 von 3