Politik

Ärzte und Hebammen fordern solidarische Absicherung des Geburtsrisikos

Freiburg/Stuttgart – Das Versicherungsrisiko einer Geburt nicht länger dem einzelnen Frauenarzt und der einzelnen Hebamme zuzuordnen, sondern auf weitere Schultern zu verteilen, fordern Ärzte und Hebammen in der sogenannten ... »

Weitere News Politik

Medizin

Früher Therapiebeginn kann HIV nicht auf Dauer stoppen

Boston – Eine chronische HIV-Infektion kann selbst dann nicht verhindert werden, wenn die Therapie in den ersten drei Tagen nach einer Infektion begonnen wird, noch bevor es zu einer Virämie gekommen ist. Dies zeigen ... »

Weitere News Medizin

Ärzteschaft

Dialysesachkosten: Keine Absenkung

Berlin – Die Dialysesachkostenpauschalen werden nicht weiter abgesenkt. Darauf haben sich die Kassenärztliche Bundesvereinigung (KBV) und der GKV-Spitzenverband verständigt, wie die KBV heute mitteilte. In einem Beschluss zur ... »

Weitere News Ärzteschaft

Anzeige

Ausland

Neue HIV-Medikamente und Viruslastdiagnostik für viele Länder zu teuer

zum Bericht Melbourne/Berlin – Die Preise für die Viruslastdiagnostik und neue HIV-Medikamente sind für viele Entwicklungsländer zu hoch. Das berichtet die Hilfsorganisation Ärzte ohne Grenzen heute auf der Welt-Aids-Konferenz in ... »

Weitere News Ausland

Vermischtes

Messe Hannover: Eigene Labortechnikmesse

Hannover - Die Deutsche Messe AG aus Hannover will künftig alle zwei Jahre eine neue Messe für Labortechnik veranstalten. Die Premiere der „Labvolution“ wird vom 6. bis zum 8. Oktober 2015 auf dem Messegelände in Hannover ... »

Weitere News Vermischtes

Hochschulen

Uniklinik Dresden mit ausgeglichenem Jahresergebnis

Dresden – Das Universitätsklinikum Carl Gustav Carus Dresden hat das vergangene Jahr mit schwarzen Zahlen abgeschlossen: Nach Abzug investitionsbedingter Effekte und Steuern verblieb dem Klinikum ein Plus von 57.000 Euro. Das ... »

Weitere News Hochschulen

Aktuelle Kommentare

Archiv

newsletter.aerzteblatt.de

Newsletter

Informieren Sie sich täglich (montags bis freitags) per E-Mail über das aktuelle Geschehen aus der Gesundheitspolitik und der Medizin. Bestellen Sie den kostenfreien Newsletter des Deutschen Ärzteblattes

Immer auf dem Laufenden sein, ohne Informationen hinterher zu rennen: Der tagesaktuelle Newsletter

RSS

RSS

Die aktuellsten Meldungen als RSS-Feed. Mit einer geeigneten Software können Sie den Feed abonnieren.

Soziale Netzwerke



Eingeloggt als

Suchen in