Politik

Perinatalstationen brauchen Hilfe bei der Umsetzung von Qualitätsvorgaben

Berlin – Die Frühgeborenenabteilungen in den deutschen Krankenhäusern müssen rund 2.500 zusätzliche Pflegefachkräfte einstellen, um die vom Gemeinsamen Bundesausschuss (G-BA) beschlossenen Personalausstattungsanforderungen zu ... »

Weitere News Politik

Medizin

USA: Weniger Opiatüber­dosierungen nach Marihuana-Lega­lisierung

Philadelphia – In US-Bundesstaaten, die Marihuana zur medizinischen Anwendung erlauben, gibt es weniger Todesfälle durch Überdosierungen von starken Opioid-Analgetika. Dies hat eine Studie in JAMA Internal Medicine (2014; doi: ... »

Weitere News Medizin

Ärzteschaft

KBV und GKV-Spitzenverband einigen sich auf Honorar für 2015

Berlin – Die Kassenärztliche Bundesvereinigung (KBV) und der GKV-Spitzenverband haben sich heute auf den Honorarzuwachs für das Jahr 2015 geeinigt. Um rund 800 Millionen Euro wird die Vergütung der niedergelassenen Ärzte im ... »

Weitere News Ärzteschaft

Anzeige

Ausland

Beispiellose Infektionsrate unter Ebola-Helfern

Genf/Paris/Freetown – Bei der Ebola-Epidemie in Westafrika haben sich medizinische Helfer in bisher beispiellosem Ausmaß mit dem Virus infiziert. Bislang hätten sich mehr als 240 Ärzte, Pfleger und andere Helfer angesteckt, von ... »

Weitere News Ausland

Vermischtes

Schwangere mit Magen-Darm-Leiden schonend behandeln

Ulm – Hinweise für die Behandlung von Schwangeren mit Magen-Darm-Leiden gibt die Deutsche Gesellschaft für Gastroenterologie, Verdauungs- und Stoffwechselkrankheiten (DGVS). Laut der Fachgesellschaft leiden etwa drei Viertel aller ... »

Weitere News Vermischtes

Hochschulen

Demografie lässt Zahl der BAföG-Empfänger schrumpfen

Berlin – Die sinkenden Schülerzahlen in Deutschland wirken sich auch auf die Zahl der BAföG-Empfänger aus: Im vergangenen Jahr erhielten fünf Prozent weniger Schüler die Förderung und 0,8 Prozent weniger Studierende. „Insgesamt ... »

Weitere News Hochschulen

Aktuelle Kommentare

Archiv

newsletter.aerzteblatt.de

Newsletter

Informieren Sie sich täglich (montags bis freitags) per E-Mail über das aktuelle Geschehen aus der Gesundheitspolitik und der Medizin. Bestellen Sie den kostenfreien Newsletter des Deutschen Ärzteblattes

Immer auf dem Laufenden sein, ohne Informationen hinterher zu rennen: Der tagesaktuelle Newsletter

RSS

RSS

Die aktuellsten Meldungen als RSS-Feed. Mit einer geeigneten Software können Sie den Feed abonnieren.

Soziale Netzwerke



Eingeloggt als

Suchen in