Ärztin/Arzt (w/m/d) für die Leitung des Gesundheitsamtes

Rheinisch-Bergischer Kreis

Datum: 01.11.2019 / Ort: 51469 Bergisch Gladbach / Tätigkeit: Amt / Behörde / Funktion: Ärztl. Leiter
Merken
Homepage
Drucken
Teilen
Deutsches Ärzteblatt 45 vom 01.11.2019


Der Rheinisch-Bergische Kreis ist eine öffentliche Verwaltung mit rund 930 Beschäftigten, die sich als modernes Dienstleistungsunternehmen für ihre 280.000 Einwohner versteht. Wir suchen zum 01.04.2020 eine/n

Ärztin/Arzt (w/m/d)
für die Leitung des Gesundheitsamtes

Es handelt sich um eine unbefristete Vollzeitstelle.

Das Aufgabengebiet umfasst die Leitung des Gesundheitsamtes mit derzeit 74 Mitarbeitenden.

Das Aufgabenspektrum im Amt erstreckt sich aktuell über die Bereiche:

  • Amtsärztlicher Dienst mit Infektionsschutz, Trink- und Badewasser-Hygiene, Überwachung von Einrichtungen des Gesundheitswesens, Beratung zu gesundheitlichen Umwelteinflüssen und Impfwesen
  • Jugendärztlicher und Jugendzahnärztlicher Dienst
  • Sozialpsychiatrischer Dienst
  • Prävention und Gesund­heits­förder­ung mit regelmäßiger Gesundheitsberichterstattung
  • Überwachung von Pflegeeinrichtungen sowie Einrichtungen der Eingliederungshilfe entsprechend dem Wohn- und Teilhabegesetz (WTG)
  • Schwerbehindertenangelegenheiten
  • Aufsicht über die nichtärztlichen Heilberufe
  • Apothekenaufsicht

Im Rahmen der Leitung des Amtes obliegt der/dem Stelleninhaber/in

  • die Wahrnehmung steuernder und koordinierender Aufgaben in fachlichen, personellen und organisatorischen Belangen,
  • die Weiterentwicklung und Ausrichtung des Amtes anhand aktueller und künftiger Bedarfe, insbesondere im Hinblick auf die kreisweite Präventionskoordination und Gesund­heits­förder­ung, angelehnt an die Sozialplanung des Kreises,
  • die Außendarstellung des Amtes in der Öffentlichkeit und Vertretung in (über-) regionalen und politischen Gremien.

Ihr Profil:

  • Fachärztin / Facharzt für öffentliches Gesundheitswesen oder approbierte Ärztin / approbierter Arzt mit der Bereitschaft die Anerkennung zur/zum Fachärztin / Facharzt für öffentliches Gesundheitswesen, bei bereits Vorliegen der hierfür erforderlichen klinischen Weiterbildungszeiten, zu erwerben.
  • Führungs- und Leitungserfahrung verbunden mit einer ausgeprägten Verantwortungs- und Entscheidungsbereitschaft,
  • Erfahrungen auf dem Gebiet der Hygiene und Umweltmedizin,
  • Fähigkeit zu strategisch-konzeptionellem Arbeiten,
  • hohe Einsatzbereitschaft und Belastbarkeit,
  • Kommunikationsstärke, Organisationstalent, Teamfähigkeit,
  • hohes Engagement in Vernetzungsarbeit mit internen und externen Partnern und Institutionen,
  • Führerschein Gruppe B (früher Klasse III).

Wir bieten:

  • Anspruchsvolle und herausfordernde, vielfältige Aufgaben mit vielen Gestaltungsmöglichkeiten in einem großen Verantwortungsbereich.
  • Ein kompetentes und motiviertes Team als Basis für eine erfolgreiche und vertrauensvolle Zusammenarbeit.
  • Einen interessanten und abwechslungsreichen Arbeitsplatz mit einem guten Betriebsklima sowie regelmäßigen Gemeinschaftsaktivitäten und -veranstaltungen.
  • Wir unterstützen die Vereinbarkeit von Familie und Beruf mit flexiblen Arbeitszeitregelungen und -modellen sowie weiteren Angeboten (z.B.: Homeoffice).
  • Sie genießen alle Vorzüge einer modernen Arbeitsumgebung, wie beispielsweise ein aufgeschlossenes Gesundheitsmanagement mit vielen Angeboten und Tipps rund um das Thema Gesundheit, eine hauseigene Kantine sowie eine gute Erreichbarkeit mit öffentlichen Verkehrsmitteln.
  • Daneben besteht die Möglichkeit, günstig ein Jobticket zu beziehen.
  • Bei bestehendem Beamtenverhältnis ist eine Versetzung bis zur Besoldungsgruppe A 16 LBesG NRW möglich.
  • Bei Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmern erfolgt die Eingruppierung bei Erfüllung der persönlichen Voraussetzungen bis in die Entgeltgruppe 15 TVöD. Bei Vorliegen der laufbahnrechtlichen Voraussetzungen ist eine Übernahme in das Beamtenverhältnis möglich. Zu Sonderzahlungen und individuellen tariflichen Ausgestaltungen können im Zuge des Bewerbungsverfahrens weitere Informationen erfolgen.

Für Auskünfte stehen die Amtsleiterin Frau Dr. Scherzberg, Telefon 02202 13 2459, und der Dezernent Herr Fischer, Telefon 02202 13 2731, gerne zur Verfügung. Bei allgemeinen Fragen zum Ausschreibungsverfahren wenden Sie sich bitte an das Amt für Personal und Organisation, Frau Pinner, Telefon 02202 13 2309.

Der Rheinisch-Bergische Kreis fördert die berufliche Gleichstellung und begrüßt es ausdrücklich, wenn Frauen sich bewerben. Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber werden bei gleicher fachlicher und persönlicher Eignung besonders berücksichtigt.

Bitte senden Sie Ihre aussagekräftige Bewerbung bis zum 01.12.2019 ausschließlich über das Bewerberportal Interamt und benutzen dazu den unten stehenden Link "online bewerben".

Weitere Informationen über den Rheinisch-Bergischen Kreis finden Sie im Internet unter www.rbk-direkt.de.


Merken
Homepage
Drucken
Teilen

Standort: 51469 Bergisch Gladbach

Karte anzeigen

Zum Klinikporträt des Inserenten

Kliniken stellen sich vor

Informieren Sie sich hier umfassend über diesen Arbeitgeber.

Weitere passende Stellenanzeigen

Anzeige
Job-Mail
Ihre Bewerbung wurde verschickt!