Universitätsprofessorin/Universitätsprofessorder BesGr. W2 für ¿Medizinische Psychosomatik¿

Universität Würzburg

Datum: 15.11.2019 / Ort: Josef-Schneider-Straße 2, 97080 Würzburg / Tätigkeit: Klinik / Funktion: Professor
Merken
Homepage
Drucken
Teilen
Deutsches Ärzteblatt 46 vom 15.11.2019
Julius-Maximilians-Universität Würzburg Logo

An der Medizinischen Klinik und Poliklinik II des Klinikums der Universität Würzburg ist die Stelle für eine/einen

Universitätsprofessorin/Universitätsprofessor der BesGr. W2 für

„Medizinische Psychosomatik“

im Beamtenverhältnis auf Zeit für sechs Jahre ab sofort zu besetzen.

Die Medizinische Klinik und Poliklinik II ist eine klinische und wissenschaftliche Einrichtung des Universitätsklinikums Würzburg mit den Schwerpunkten Hämatologie/Onkologie, Gastroenterologie, Hepatologie, Rheumatologie/ Immunologie, Infektiologie und Psychosomatische Medizin. Der Schwerpunkt Psychosomatik hat drei Funktionsbereiche: Psychoonkologie, Psychosomatische Tagesklinik und Psychotherapie-Ambulanz.
Die Interdisziplinäre Psychosomatische Tagesklinik wird gemeinsam mit der Klinik und Poliklinik für Psychiatrie, Psychosomatik und Psychotherapie des Zentrums für Psychische Gesundheit (ZEP) betrieben.

Der/die Inhaber/in der W2-Professur wirkt bei der Vertretung des Faches Psychosomatische Medizin in Forschung und Lehre als Mitglied des Zentrums für Psychische Gesundheit mit. In der klinischen Tätigkeit stehen die Leitung des psychoonkologischen Teams der Medizinischen Klinik II in enger Kooperation mit dem Comprehensive Cancer Center (CCC) und die gemeinsame Leitung der Psychosomatischen Tagesklinik in Kooperation mit der Klinik und Poliklinik für Psychiatrie, Psychosomatik und Psychotherapie des ZEP im Vordergrund.
Zum Anforderungsprofil gehört deshalb neben einer hohen klinisch-psychotherapeutischen Kompetenz auch Führungserfahrung in der Leitung psychotherapeutischer Teams.

Einstellungsvoraussetzungen sind ein abgeschlossenes Studium der Humanmedizin, pädagogische Eignung, besondere Befähigung zur wissenschaftlichen Arbeit, die in der Regel durch die Qualität einer Promotion nachgewiesen wird und zusätzlich wissenschaftliche Leistungen, die durch eine Habilitation bzw. gleichwertige wissenschaftliche Leistungen, welche auch außerhalb des Hochschulbereichs oder im Rahmen einer Juniorprofessur erbracht worden sein können, nachgewiesen werden. Herausragende wissenschaftliche Leistungen und eine erfolgreiche Drittmitteleinwerbung werden erwartet. Einstellungsvoraussetzung ist der Facharzt für Psychosomatische Medizin und Psychotherapie und/oder der Facharzt für Psychiatrie und Psychotherapie. Erwünscht sind Weiterbildungen in Psychotherapieverfahren (verhaltenstherapeutisch und/oder tiefenpsychologisch) und/oder psychologische speziell psychoonkologische Zusatzqualifikationen. Gewünscht ist auch das Vorliegen der Voraussetzungen für spezifische psychotherapeutische Weiterbildungsermächtigungen.

Bei Vorliegen der beamtenrechtlichen Voraussetzungen besteht die Möglichkeit ein Beamtenverhältnis auf Zeit nach frühestens 3 Jahren in ein Beamtenverhältnis auf Lebenszeit umzuwandeln (Art. 8 Abs. 2 Satz 5 BayHSchPG). War der Professor oder die Professorin bei der Berufung bereits Mitglied der Hochschule, ist die Umwandlung nur in besonderen Ausnahmefällen zulässig (Art. 8 Abs. 2 Satz 5 BayHSchPG).

Eine Ernennung ins Beamtenverhältnis kann gemäß Art. 10 Abs. 3 BayHSchPG nur bis zur Vollendung des 52. Lebensjahres erfolgen. Ausnahmen sind in dringenden Fällen möglich.

Die Universität Würzburg strebt eine Erhöhung des Anteils von Frauen in Forschung und Lehre an und bittet deshalb entsprechend qualifizierte Wissenschaftlerinnen ausdrücklich um ihre Bewerbung.

Schwerbehinderte Bewerberinnen oder Bewerber werden bei ansonsten im Wesentlichen gleicher Eignung bevorzugt eingestellt.

Die Universität Würzburg misst einer intensiven Betreuung der Studierenden und Promovierenden große Bedeutung zu und erwartet von den Lehrenden ein entsprechendes Engagement.

Bewerbungen sind mit den im „Merkblatt zu Berufungsverfahren“ ( Download unter https://www.med.uni-wuerzburg.de/fakultaet/berufungsverfahren/ ) geforderten Unterlagen sowie einem 2-seitigen Forschungsplan bis zum 16.12.2019 zu richten an:

Dekan der
Medizinischen Fakultät
der Universität Würzburg
Herrn Professor Dr. M. Frosch
Josef-Schneider-Straße 2, Haus D7
D-97080 Würzburg
Zertifikat seit 2008 | audit familiengerechte hochschule

Merken
Homepage
Drucken
Teilen

Standort: Josef-Schneider-Straße 2, 97080 Würzburg

Karte anzeigen

Zum Klinikporträt des Inserenten

Kliniken stellen sich vor

Informieren Sie sich hier umfassend über diesen Arbeitgeber.

Weitere passende Stellenanzeigen

Anzeige
Job-Mail
Ihre Bewerbung wurde verschickt!