W2-Professur für Transfusionsmedizin

Universitätsmedizin Rostock

Datum: 22.11.2019 / Ort: Ernst-Heydemann-Str. 8, 18057 Rostock / Tätigkeit: Klinik / Funktion: Professor
Merken
Homepage
Drucken
Teilen
Deutsches Ärzteblatt 48 vom 22.11.2019

An der Universitätsmedizin Rostock ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine

W2-Professur für Transfusions­medizin

am neu zu gründenden Institut für Laboratoriumsmedizin und Transfusions­medizin unbefristet gem. § 61 Landeshochschulgesetz Mecklenburg-Vorpommern (LHG M-V) zu besetzen. Mit der Professur ist die Leitung der Abteilung für Trans­fusionsmedizin an dem Institut verbunden. Für die Wahrnehmung der Aufgaben in Forschung, Lehre und Krankenversorgung wird ein privatrechtlicher Dienstvertrag mit der Universitätsmedizin geschlossen.

Gesucht wird eine Persönlichkeit, die die Transfusionsmedizin über die ärztliche Versorgung hinaus in Forschung und Lehre vertritt und bei der Entwicklung zellu­lärer Therapien mitwirkt.

Die Stelleninhaberin/Der Stelleninhaber soll über die Expertise zur Leitung und Weiterentwicklung eines akkreditierten (EFI) Transplantationsimmunologischen Labors im Rahmen der Transplantationsaktivitäten an der Universitätsmedizin Rostock verfügen. Die Einrichtung einer standortübergreifenden Blutbank M-V ist vorgesehen.

Die Einstellungsvoraussetzungen ergeben sich aus § 58 LHG M-V. Insbeson­dere gehören dazu ein abgeschlossenes Hochschulstudium der Humanmedizin, Promotion, Habilitation im Fach Transfusionsmedizin oder vergleichbare wissen­schaftliche Leistungen, die Facharztanerkennung im Fach Transfusionsmedizin sowie die hochschulpädagogische Eignung.

Die Universitätsmedizin Rostock strebt eine nachhaltige Profilierung unter dem Schwerpunktthema „Regenerative Medizin“ im Rahmen der fakultären Schwer­punktbereiche „Biomedizintechnik/Biomaterialien“, „Neurowissenschaften“ und „Onkologie“ und der universitären Profillinie „Altern des Individuums und der Gesellschaft“ an, die die Bewerberin/der Bewerber verstärken soll.

Diese Ausschreibung richtet sich an alle Personen unabhängig von ihrem Geschlecht. Die Universitätsmedizin Rostock strebt eine Erhöhung des Anteils von Frauen am wissenschaftlichen Personal an und fordert daher qualifizierte Frauen mit Bezug auf § 7 Abs. 3 des Gleichstellungsgesetzes Mecklenburg-Vorpommern nachdrücklich auf, sich zu bewerben.
Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber werden bei gleicher Eignung, Befähigung und Qualifikation besonders berücksichtigt.

Die Bewerbungen mit ausführlichem Lebenslauf, Schilderung des wissenschaft­lichen Werdeganges, Beschreibung der Vorleistungen in Forschung und Lehre, einem strukturierten Publikationsverzeichnis mit Angabe der Impactfaktoren unter Beifügung von fünf wesentlichen Originalarbeiten sowie einer Auflistung bisher eingeworbener Drittmittel sind spätestens bis zum 12.01.2020 an den Dekan der Universitätsmedizin Rostock, Herrn Prof. Dr. med. Emil C. Reisinger, Ernst-Heydemann-Str. 8, 18057 Rostock einzureichen.

Den Unterlagen ist ein ausgefülltes Bewerbungsformular, das unter https://www.
med.uni-rostock.de/fileadmin/Verwaltung/dekanat/Anlage_Bewerbungsunterlagen_Professuren.pdf
heruntergeladen werden kann, beizufügen.

Die Bewerbungskosten werden entsprechend der geltenden Regeln des Landes Mecklenburg-Vorpommern nicht übernommen.


Merken
Homepage
Drucken
Teilen

Standort: Ernst-Heydemann-Str. 8, 18057 Rostock

Karte anzeigen

Zum Klinikporträt des Inserenten

Kliniken stellen sich vor

Informieren Sie sich hier umfassend über diesen Arbeitgeber.

Weitere passende Stellenanzeigen

Anzeige
Job-Mail
Ihre Bewerbung wurde verschickt!