DÄ 12/2019, 22.03.2019

Leser-Umfrage: Klinikärzte auf Jobsuche nutzen DÄ-Stellenmarkt

Viele Ärztinnen und Ärzte, die nach offenen Stellen auf dem Arbeitsmarkt Ausschau halten, nutzen den Stellenmarkt des Deutschen Ärzteblattes – in der Printausgabe wie auch online unter aerztestellen.de. Nahezu jeder zweite Klinikarzt nutzt „häufig“ (48,1 %) Stellenmärkte in medizinischen Fachzeitschriften, weitere 38 Prozent nutzen diese... [...]

DÄ 11/2019, 15.03.2019

Personalmanagement: So lässt sich ein wertschätzender Austausch erfolgreich gestalten

Nur im Zusammenspiel von gezielter Information und wertschätzender Kommunikation ist der Austausch im Team, im Fachbereich und letztlich im gesamten Krankenhaus erfolgreich. Das Gesundheitssystem ist im Wandel. Das Umfeld wird komplexer, die Aufgaben der Beteiligten verdichten sich und die Patientenversorgung wird mit einer höheren Rate an... [...]

DÄ 10/2019, 08.03.2019

Datenschutz: Transparenz gegenüber Patienten – was das im Klinikalltag bedeutet

Kliniken fällt es noch immer schwer, Betroffenen ihre neuen Rechte zu gewähren, obwohl die Aufsichtsbehörden angekündigt haben zu prüfen, ob die Regelungen der DSGVO in der Praxis auch umgesetzt werden. Ein neuer Grundsatz der Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) ist Transparenz gegenüber Betroffenen. Demnach müssen Kliniken Patienten beim ersten... [...]

DÄ 9/2019, 01.03.2019

Recht: Verleumdung durch Patienten – das können Ärzte tun!

Nicht selten finden sich Ärzte im Internet wieder: Ein Foto, mit einer Bewertung von wenigen Sternchen versehen, dazu ein hämischer Kommentar eines Patienten. Dagegen können sich Ärzte wehren. Es ist bereits unangenehm, wenn Patienten falsche Behauptungen in der Öffentlichkeit streuen – gegenüber anderen Patienten, Kollegen, dem Arbeitgeber oder... [...]

DÄ 8/2019, 22.02.2019

Recht: Medikationssysteme – Darauf sollten Kliniken im Alltag achten

Ärzte und Krankenhausträger sind gut beraten, wenn sie die Software, die sie einsetzen, daraufhin prüfen, ob diese ein mit einer CE-Kennzeichnung versehenes Medizinprodukt ist. Schon längst sind digitale Hilfen bei der Behandlung von Patienten aus dem Krankenhausalltag nicht mehr wegzudenken. Ein wichtiger Baustein sind dabei... [...]

DÄ 7/2019, 15.02.2019

Personalmanagement: Wie die Übergabe von Chefarzt zu Chefarzt gelingt

Haben „alte“ und „neue“ Klinikleitung eine gemeinsame Zeit, um die Klinikdirektion strukturiert zu übergeben, unterstützt das auch die organisatorische Neuausrichtung einer Abteilung oder Klinik. Der ärztliche Direktor und Chefarzt der Klinik für Urologie am Klinikum Leverkusen verband mit seinem Ausscheiden und gleichzeitigem Eintritt in den... [...]

DÄ 6/2019, 08.02.2019

Recht: Neue Technologien, neue Risiken

Die Einführung neuer Technologien im Krankenhaus berührt zahlreiche rechtliche Aspekte. Diese sollte ein Team aus Ärzten, IT-Spezialisten, Juristen und gegebenenfalls Ethikern zusammen klären. Nahezu täglich überraschen Entwickler mit neuen Produkten, Gadgets, Apps, Software- und Onlinelösungen, vom Datenaustausch über die Cloud, über... [...]

DÄ 5/2019, 01.02.2019

Führung: Erfolgsfaktoren für ein lebendiges Fehlermanagement

Kliniken, die systematisch aus Fehlern lernen, profitieren von einem „Motor“, der das Managementsystem konsequent nach vorn treibt. Fehlermanagement ist einfach, schnell und motivierend. Vor einiger Zeit saß ich mit dem Chefarzt und dem QM-Team einer Klinik zusammen. Die leitende QM-Beauftragte blätterte genervt im Managementreview der Klinik. „Wir... [...]

DÄ 4/2019, 25.01.2019

Recht: Worauf Ärzte bei der Behandlung Minderjähriger achten sollten

Die Behandlung von Kindern und Jugendlichen kann für Ärzte Untiefen bergen, angefangen vom Vertragsschluss über das Honorar bis hin zu Aufklärung und Einwilligung. Die Behandlung Minderjähriger ist mitunter schwierig, weil Ärzte mit ihnen in der Regel keine wirksamen Verträge abschließen können ohne die Zustimmung der Sorgeberechtigten. Diese sind... [...]

DÄ 3/2019, 18.01.2019

Personalmanagement: Warum Chefärzte fähig sein müssen, strategisch zu führen

Wem die Position eines Chefarztes nach Jahren praktischer ärztlicher Tätigkeit übertragen wird, vollzieht den nächsten Karriereschritt. Damit wachsen der persönliche Einfluss und die persönliche Verantwortung. Ein neuer Chefarzt mag sich fragen: Welche konkreten Aufgaben muss ich zwingend erfüllen? Was sind die Erwartungen des Trägers? Inwieweit... [...]

DÄ 1–2/2019, 07.01.2019

Betriebsbedingte Kündigung: Wer muss gehen?

Wenn Krankenhäuser restrukturiert, neu erworben oder geschlossen werden, stellt sich immer auch die Frage, ob und nach welchen Kriterien die Arbeitgeber Beschäftigte kündigen können. Sind in einem Unternehmen mehr als zehn Beschäftigte in Vollzeit angestellt, gilt das Kündigungsschutzgesetz. In diesen Unternehmen ist eine Kündigung nur... [...]

DÄ 51–52/2018, 24.12.2018

Einweisermanagement: Gezielte Ansprache statt Gießkannenprinzip

Oft unterschätzen Krankenhäuser, wie wichtig ein gezieltes Einweisermanagement für die Kooperation mit den niedergelassenen Ärzten und für die interne Prozesssteuerung ist. Im Klinikalltag leben Krankenhäuser oftmals ein Einweisermanagement nach dem Gießkannenprinzip: Maßnahmen und Abläufe basieren nicht auf Marktanalysen oder dem Feedback der... [...]

DÄ 50/2018, 14.12.2018

Mitarbeiterbindung: Was altersgemischten Teams wichtig ist

Ein angemessenes Arbeitsklima, ein wertschätzender Umgangston und eine gute Führung sind notwendig, um Ärztinnen und Ärzte aller Generationen zu binden. Das zumindest sind Ergebnisse zweier Studien. In absehbarer Zukunft werden vier Ärzte-Generationen den Klinikalltag bewältigen. In den letzten Jahren stand die Generation Y, geboren nach 1980, im... [...]

DÄ 49/2018, 07.12.2018

Qualitätsmanagement – Strategien gegen die Langeweile oder: So wird QM wieder lebendig!

Viele QM-Systeme sind implementiert, mitunter zertifiziert – und manchmal zutiefst langweilig. Ein Kürzen der Dokumentation, gezielte Workshops und ein Fehlermanagement bringen frischen Wind ins System. Vor etlichen Jahren saß ich mit dem Chefarzt und der QM-Koordinatorin einer orthopädischen Abteilung zusammen. Deren QM-System war zwar gut... [...]

DÄ 48/2018, 30.11.2018

Neue Untersuchungs- und Behandlungsmethoden: Was erlaubt ist – und was nicht

In Krankenhäusern lässt der Gesetzgeber unter bestimmten Voraussetzungen eine Therapie mit neuen Untersuchungs- und Behandlungsmethoden zu. Eine Untersuchungs- und Behandlungsmethode ist nach ständiger Rechtsprechung neu, wenn der medizinischen Vorgehensweise ein eigenes theoretisch-wissenschaftliches Konzept zugrunde liegt, das sie von anderen... [...]

DÄ 47/2018, 23.11.2018

Datenschutz: Wie Kliniken die neuen Rechte der Patienten pragmatisch umsetzen

Inzwischen legen Patienten immer mehr Wert auf die Sicherheit ihrer Daten. Schon wegen der vielen sensiblen Daten, die Ärzte tagtäglich erfassen, ist der Datenschutz für sie elementarer Bestandteil ihrer Arbeit. Seit Mai 2018 gilt die Europäische Datenschutz-Grundverordnung (EU-DSGVO). Auch einige Monate danach gibt es in den Krankenhäusern noch... [...]

DÄ 46/2018, 16.11.2018

Kommunikation: So lassen sich Konflikte professionell lösen

Sobald verschiedene Persönlichkeiten, Interessen, Sichtweisen und Motive aufeinandertreffen, treten im Arbeitsalltag Konflikte auf. Wichtig ist, sie rechtzeitig anzugehen und eine gemeinsame Lösung zu finden. Jeder kennt Konflikte, egal ob innerhalb eines Teams, zwischen zwei Fachrichtungen, zwischen Mitarbeitenden oder auch zwischen Berufsgruppen.... [...]

DÄ 45/2018, 09.11.2018

Arbeitsrecht: Abmahnung – Was Arbeitgeber wie Arbeitnehmer wissen sollten

Über Abmahnungen und Kündigungen kursieren viele Gerüchte, die schlichtweg falsch sind. Eine Abmahnung muss bestimmte Kriterien erfüllen. Übrigens: Auch Mitarbeiter können ihren Arbeitgeber abmahnen. Die Abmahnung im Arbeitsrecht dient zunächst dazu, den jeweiligen Vertragspartner auf ein mögliches Fehlverhalten hinzuweisen. Eine Abmahnung ist also... [...]

DÄ 44/2018, 02.11.2018

Mitarbeiterführung: Warum es für Chefs so wichtig ist, ehrliches Feedback zu erhalten

Authentische Informationen über den Arbeitsalltag gehören zu den Grundlagen erfolgreichen Führens. Gerade in schwierigen Zeiten ist dies unabdingbar, um das Team in die richtige Richtung zu steuern. Vor einigen Jahren traf ich den Chefarzt einer internistischen Abteilung, den ich schon einige Zeit kannte, in seinem Büro. Er setzte sich mir... [...]

DÄ 43/2018, 26.10.2018

Recht: Vorsicht beim Off-Label-Use

Setzen Krankenhausärzte ein inländisch zugelassenes Arzneimittel außerhalb des zugelassenen Indikationsgebietes ein (Off-Label-Use), gilt es im Arbeitsalltag einiges zu beachten. Off-Label-Use bedeutet, dass Ärzte ein Arzneimittel abweichend von den Indikationen, der altersbezogenen Anwendung oder auch der vorgeschriebenen Menge einsetzen, meist in... [...]

DÄ 42/2018, 19.10.2018

Management: Neue Herausforderungen für leitende Ärzte

Wenig Zeit, viel Fremdbestimmtheit: Der klinische Alltag lässt wenig Raum für das Managen. Eine wohlüberlegte Grundstruktur von Führungselementen hilft, dieser Aufgabe gerecht zu werden. Führungs- und Organisationsaufgaben werden häufig unterschätzt und spielen im Alltag nicht selten eine untergeordnete Rolle. Doch gerade im Krankenhaus spielen... [...]

DÄ 41/2018, 12.10.2018

Personalführung: Förderprogramm für den Karrieresprung zum Oberarzt

Kliniken sind gut beraten, Programme zu etablieren, die die Entwicklung persönlicher und sozialer Kompetenzen ärztlicher Führungskräfte fördern, insbesondere für den Karrieresprung vom Fach- zum Oberarzt. Arztkarrieren in außeruniversitären Kliniken verlaufen heute nicht mehr wie noch vor wenigen Jahren. Früher war es meist die Regel, dass Ärzte... [...]

DÄ 40/2018, 05.10.2018

Recht: Was Studierende im Praktischen Jahr dürfen – und was nicht

Medizinstudierende im Praktischen Jahr sollen den Umgang mit Patienten üben. Unsicherheiten gibt es allerdings, wo die Grenzen übertragbarer Aufgaben liegen. Diese werden im Alltag nicht selten überschritten. Studierende im Praktischen Jahr (PJ) sind keine Ärzte, auch am Ende ihres PJ noch nicht. Das vorangegangene Studium der Medizin legitimiert... [...]

DÄ 39/2018, 28.09.2018

Mitarbeiterführung: Warum unperfekte Menschen richtig gute Chefs werden

Wer nicht extrovertiert, eloquent, aggressiv und gut aussehend ist, ist in einer Führungsposition falsch? Nein! Gute Chefs können sich zurücknehmen und regeln die Dinge so, dass sie funktionieren. Die „gute Führungskraft“ braucht ein anderes Image. Das jetzige Bild hält zu viele junge Talente davon ab, sich diese Arbeit zuzutrauen. Vor etlichen... [...]

DÄ 38/2018, 21.09.2018

Recht: Haftungsrisiken, die Krankenhausärzte kennen sollten

Im Krankenhausalltag gibt es unterschiedlichste vertragliche Konstellationen, die sich auch darauf auswirken, ob ein Arzt gegenüber seinem Patienten direkt in Haftung genommen werden kann. Für Fehler, die sich aus dem Behandlungsvertrag mit dem Patienten ergeben, haftet in der Regel der Krankenhausträger. Wenn dieser alle für die stationäre... [...]

DÄ 38/2018, 21.09.2018

Arbeitsmarkt Schweiz: Auslandsärzte zieht es in Kliniken

Die Schweiz ist und bleibt für deutsche Ärztinnen und Ärzte ein attraktiver Arbeitsmarkt. Insbesondere der stationäre Sektor verspricht gute Verdienstmöglichkeiten und flache Hierarchien. Bürokratie und Leistungsdruck machen aber auch vor dem Schweizer Gesundheitswesen nicht halt. Anfang des Jahres trat in der Schweiz ein revidiertes Bundesgesetz... [...]

DÄ 37/2018, 14.09.2018

Prozessoptimierung: Vorteile einer interdisziplinären Aufnahmestation

Eine patientenorientierte, medizinisch effiziente und wirtschaftlich interdisziplinäre Aufnahmestation ist das Idealbild für einen Patienten, der ein Krankenhaus zum ersten Mal betritt. Es gibt in deutschen Krankenhäusern viele Abläufe im Aufnahmeprozess, bis der Patient schließlich einer Station und damit einem Fachbereich zugeordnet wird. Schon... [...]

DÄ 35–36/2018, 03.09.2018

Kapazitätserweiterung: Der Weg zu einem neuen Departement

Wie Krankenhäuser innerhalb einer medizinischen Fachabteilung erfolgreich ein neues Departement etablieren, zeigt ein aktuelles Beispiel der Plastischen Chirurgie am Klinikum Leverkusen. Zunächst ist es erforderlich, ein Konzept zu erstellen, das neben der medizinischen Ausrichtung auch die wirtschaftlichen Rahmenbedingungen umfasst und in einen... [...]

DÄ 33–34/2018, 20.08.2018

Mitarbeiterführung: Was Führungskräfte brauchen: Menschlichkeit, Klarheit – und Mut

Wenn Ärzte in Führungspositionen über längere Zeit in Schwierigkeiten stecken, macht es Sinn zu prüfen, ob ihnen vielleicht grundlegende Voraussetzungen verloren gegangen sind. Vor ein paar Jahren stand ich mit dem Ärztlichen Direktor einer Rehabilitationsklinik auf einem hoch gelegenen Balkon des Hauses. Wir genossen den Ausblick während einer... [...]

DÄ 31–32/2018, 06.08.2018

Berufsrecht: Dürfen Ärzte Werbung für andere machen?

Eine ärztliche Empfehlung gegenüber Patienten ist im Krankenhaus schnell ausgesprochen. Was spricht dagegen, Vitaminpräparate oder lokale Fitnesscenter zu empfehlen? Viel! Ärzte sind an das Berufsrecht gebunden – unabhängig davon, ob sie selbstständig oder angestellt agieren. Das Berufsrecht gibt ihnen vor, wie sie sich ihrem Berufsstand... [...]
Anzeige

Kurz notiert

Nachgefragt

Frage der Woche