ArchivDeutsches Ärzteblatt14/1996BSE: Exportstopp für britisches Rindfleisch

POLITIK: Nachrichten - Aus Bund und Ländern

BSE: Exportstopp für britisches Rindfleisch

Glöser, Sabine

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS BONN/BRÜSSEL. Die EU-Kommission hat ein umfassendes und weltweites Exportverbot für Rinder und Rindfleisch aus Großbritannien verhängt, um mögliche Gefahren durch die Rinderseuche BSE abzuwehren. Zuvor hatte die Bundesregierung bereits ein nationales Importverbot erlassen. Sie reagierte damit auf eine Erklärung der britischen Regierung, daß eine Gefährdung von Menschen durch BSE möglich sei. Ge­sund­heits­mi­nis­ter Horst Seehofer und Landwirtschaftsminister Jochen Borchert betonten, daß "wirksame Verbraucherschutzmaßnahmen nur EU-weit" zu gewährleisten seien. So forderten die Minister in einem Maßnahmenkatalog ein allgemeines Exportverbot für Rindfleisch aus Großbritannien und der Schweiz in alle EU-Staaten. Der Exportstopp müsse auch für Fleischerzeugnisse, Innereien, Tiermehl sowie entsprechende Rohstoffe für Arzneimittel und Kosmetika gelten. Über weitergehende Maßnahmen, zum Beispiel die verbindliche Deklaration von Rindfleisch aus BSE-freien Beständen, wurde zu Redaktionsschluß noch diskutiert.
Professor Dr. Josef Scholtholt vom Bundesverband der Pharmazeutischen Industrie erklärte jedoch, daß nach wie vor keine Gefahr für den Arzneimittelanwender bestehe. Das für Arzneimittelsicherheit zuständige Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte habe bereits in den vergangenen Jahren Maßnahmen ergriffen, um theoretisch denkbare Arzneimittelrisiken infolge BSE-verseuchter Arzneimittelhilfsstoffe wie Laktose und Gelatine abzuwehren. SG
Anzeige

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Zum Artikel

Anzeige

Alle Leserbriefe zum Thema

Stellenangebote