ArchivDeutsches Ärzteblatt14/1996Das „kostet“ die Krankenversicherung

POLITIK: Nachrichten - Aus Bund und Ländern

Das „kostet“ die Krankenversicherung

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS In der gesetzlichen Krankenversicherung haben sich die Beitragssätze der ostdeutschen Versicherten denen der westdeutschen zum Jahreswechsel 1995/96 angeglichen. Westdeutsche Versicherte und ihre Arbeitgeber zahlen einen durchschnittlichen allgemeinen Beitragssatz von 13,4 Prozent, die Ostdeutschen müssen 13,3 Prozent bezahlen.

Kommentare

Die Kommentarfunktion steht zur Zeit nicht zur Verfügung.

Fachgebiet

Zum Artikel

Der klinische Schnappschuss

Alle Leserbriefe zum Thema

Stellenangebote