ArchivDeutsches Ärzteblatt51-52/1990Keine Enzephalopathiegefahr bei Wismut-Therapie in derzeit empfohlener Dosierung

AKTUELLE MEDIZIN: Für Sie referiert

Keine Enzephalopathiegefahr bei Wismut-Therapie in derzeit empfohlener Dosierung

w

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Zum Artikel

Der klinische Schnappschuss

Anzeige

Alle Leserbriefe zum Thema

Stellenangebote