ArchivDeutsches Ärzteblatt15/1998Kurzstipendien in Italien

POLITIK: Nachrichten - Aus Bund und Ländern

Kurzstipendien in Italien

EN

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS KÖLN. Die Universität Padua bietet Studenten und akademischen Berufsanfängern die Möglichkeit, Kurzstipendien in Firmen und in einem Krankenhaus in der Veneto-Region zu absolvieren. Die dreimonatigen Stipendien finden nach Angaben der Bundes­ärzte­kammer im Rahmen des EU-Programms "Leonardo" statt. Interessenten mit guten Italienisch-Kenntnissen können beim Auslandsdienst der Bundes­ärzte­kammer eine Liste der Institutionen und die italienische Kontaktadresse erhalten (Tel 0 22 1/40 04-3 58 oder -3 59). Außerdem suchen die Universitäten Padua und Venedig für 50 Studenten und Hochschulabgänger Praktikantenplätze in Europa. Die Praktikanten sollen in Betrieben, Institutionen und Krankenhäusern für drei Monate Auslandserfahrungen sammeln. Kontaktstelle ist die Bundes­ärzte­kammer, Collegium Medicinae Italogermanicum, Herbert-Lewin-Straße 1, 50931 Köln, Tel 02 21/40 04-3 58 oder -3 59. EN
Anzeige

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Zum Artikel

Der klinische Schnappschuss

Alle Leserbriefe zum Thema

Stellenangebote