VARIA: Wirtschaft - Berichte

Schenken und Stiften

EB

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS Das Manifest einer Kampagne "Schenken, Stiften, Engagieren" wurde vor kurzem in Köln vorgestellt. Die langfristig angelegte Aktion soll Menschen dazu anregen, einen Teil ihres Vermögens zur Lösung sozialer, kultureller und ökologischer Aufgaben zur Verfügung zu stellen. Der Trägerkreis der Kampagne besteht aus der Heinrich-Böll-Stiftung e.V., der Aachener Stiftung Kathy Beys sowie der Gemeinnützigen Treuhandstelle e.V. in Bochum. Initiiert wurde die Kampagne 1996 von der Gemeinnützigen Treuhandstelle e.V., einer der ersten "Bürgerstiftungen" in Deutschland, die eng mit der GLS Gemeinschaftsbank eG in Bochum kooperiert.
Die Gemeinnützige Treuhandstelle e.V. ist ein Zusammenschluß von derzeit rund 270 gemeinnützigen Vereinen. Sie hat seit ihrer Gründung 1974 nach eigenen Angaben vielfältige Erfahrungen bei der individuellen Ausgestaltung von Schenkungsformen, Sondervermögen und unselbständigen Stiftungen gesammelt (GLS Gemeinschaftsbank eG/Gemeinnützige Treuhandstelle e.V., Oskar-Hoffmann-Straße 25, 44708 Bochum).
EB
Anzeige

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Zum Artikel

Der klinische Schnappschuss

Alle Leserbriefe zum Thema

Stellenangebote