Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNSLNSLNS Dr. med. Lothar Sluka, im Ruhestand lebender langjähriger Hauptgeschäftsführer der Bayerischen Lan­des­ärz­te­kam­mer, München, wurde am 25. Oktober 1995 80 Jahre alt.
Dr. Sluka war seit Mitte 1946 Hauptgeschäftsführer der damals gerade wiedergegründeten Bayerischen Lan­des­ärz­te­kam­mer. Besondere Verdienste hat sich Dr. Sluka um die Ausbildung der medizinischen Assistenzberufe, insbesondere der Arzthelferinnen, erworben. Auch in der ärztlichen Fortbildung hat sich Dr. Sluka engagiert. Für seine Verdienste verlieh ihm die Bundes­ärzte­kammer die Ernst-von-Bergmann-Plakette. Dr. Sluka, der mehr als 33 Jahre für die bayerischen Ärzte tätig war, ist Träger des Verdienstkreuzes am Bande des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland, der Verdienstmedaille der Stadt München, der Ehrennadel der Zahnärzte und des Ehrenzeichens am Bande des Deutschen Roten Kreuzes.


Prof. Dr. med. Robert Hemmer, seit 1985 im Ruhestand lebender Professor für Neurochirurgie an der Universität Freiburg, wurde am 18. Dezember 1995 75 Jahre alt. Hemmer begann nach seiner Promotion seine berufliche und wissenschaftliche Karriere mit der Weiterbildung im Fach Neurologie; er wechselte dann in die Neurochirurgie über und habilitierte sich bei Prof. Dr. med. Traugott Riechert an der Freiburger Universität im Jahr 1959. Prof. Hemmer gehört zu einem der ersten Neurochirurgen im deutschsprachigen Raum, die die modernen Ableitungsverfahren beim Hydrocephalus durchführten. EB

Anzeige

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Zum Artikel

Der klinische Schnappschuss

Anzeige

Alle Leserbriefe zum Thema

Stellenangebote