ArchivDeutsches Ärzteblatt15/1996Berufsbild: Etwas bewegen
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS Der Aufsatz war das Beste, was ich seit langem in Sachen Medizin und Gesundheitswesen gelesen habe.
Wer kann (und will?) so viel Wahrheit vertragen, insbesondere wenn sie von einem Ostgermanen aufgezeigt wurde? – Oh, wenn es doch nicht nur bei den Feststellungen bliebe, sondern diese Erkenntnis etwas bewegen würde!
Dr. med. Ludwig Wolff, Schützenhofstraße 92, 01129 Dresden
Anzeige

Kommentare

Die Kommentarfunktion steht zur Zeit nicht zur Verfügung.

Fachgebiet

Zum Artikel

Der klinische Schnappschuss

Stellenangebote