ArchivDeutsches Ärzteblatt42/2011Operationen: Einhaltung von Budgets entscheidend
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS

So lange unwidersprochen Arbeitsverträge mit leitenden Ärzten abgeschlossen werden, in denen die Einkünfte von der Einhaltung eines Budgets abhängig sind, besteht die Gefahr von unnötigen Operationen weiter. Ein Budget beinhaltet zum Beispiel in der Chirurgie die Durchführung einer bestimmten Anzahl definierter Operationen. Wer will den ersten Stein werfen auf den Kollegen, der vor Ende des Jahres in Versuchung kommt, auch bei grenzwertigen Indikationen zu operieren?

Dr. Franz Bitz, 34346 Hann. Münden

Kommentare

Die Kommentarfunktion steht zur Zeit nicht zur Verfügung.

Fachgebiet

Zum Artikel

Der klinische Schnappschuss

Stellenangebote