ArchivDeutsches Ärzteblatt42/2011Sachbuch: Lehrreich, aber nicht belehrend

MEDIEN

Sachbuch: Lehrreich, aber nicht belehrend

Dtsch Arztebl 2011; 108(42): A-2231

Richter-Kuhlmann, Eva

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS

„Seine bahnbrechenden Arbeiten haben den Blickwinkel verändert, unter dem wir uns mit Gesundheit und Krankheit auseinandersetzen“, sagte US-Präsident Barack Obama über ihn. In der Tat, wie kaum ein anderer war der Autor des Buches „Meine Gene – mein Leben“, Francis S. Collins, direkt in den Prozess der genomischen Revolution involviert. 15 Jahre lang leitete er das internationale Humangenomprojekt und ist jetzt Direktor der National Institutes of Health der USA.

Die Humangenomforschung hat zudem wie kaum ein anderes wissenschaftliches Feld das Verständnis für die Ursachen und den Verlauf von Krankheiten sowie die Diagnose- und Therapiemöglichkeiten in den letzten Jahren verändert. Das Buch von Collins ist dennoch kein trockener (populär)-wissenschaftlicher „Erklär-Aufsatz“ über die DNA-Revolution. Anhand von vielen Beispielen erläutert es vielmehr äußerst kurzweilig, wie sehr die personalisierte Medizin bereits Einzug in den medizinischen Alltag genommen hat. Er macht das schwierige Thema ausgehend von individuellen Patientengeschichten nachvollziehbar.

Anzeige

Statt Horrorszenarien zu zeichnen oder Heilversprechen zu geben, zeigt es Wege auf, wie sich die Kenntnis der eigenen Doppelhelix positiv für die Wahrung der eigenen Gesundheit einsetzen lässt. Dabei ermutigt Collins seine Leser, aktiv die Verantwortung für die eigene Gesundheit zu übernehmen und sich auch schwierigen Entscheidungen zu stellen. An mehreren Stellen verweist er dabei auf eines seiner Lieblingsbücher, „Der kleine Prinz“ von Antoine de Saint-Exupéry: „Deine Aufgabe liegt nicht darin, die Zukunft vorauszusehen, sondern sie zu ermöglichen.“ Eva Richter-Kuhlmann

Francis S. Collins: Meine Gene – mein Leben. Auf dem Weg zur personalisierten Medizin. Spektrum Akademischer Verlag, Heidelberg 2011, 388 Seiten, Hardcover, 24,95 Euro

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Zum Artikel

Anzeige

Alle Leserbriefe zum Thema