Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS

Mit Interesse habe ich den Artikel über die hormonale Kontrazeption gelesen. Die Zusammenfassung ist gut verständlich und hat für mich einiges an Klarheit gebracht, anderes aufgefrischt. Ich habe allerdings gehofft, dass über folgende, den allgemeinmedizinischen Alltag erheblich betreffende Fragen ebenfalls geschrieben würde: Depression durch die Pille, Appetitsteigerung durch die Pille, Ödembildung durch die Pille, Brustgrößenzunahme gegebenenfalls inklusive Ausprägung von Striae distensae durch die Pille, Libidoveränderungen durch die Pille. Erwähnenswert ist, dass jeder Pillenpackung eine Information über die Konsequenzen und mögliche Korrektur von Einnahmefehlern beiliegt.

DOI: 10.3238/arztebl.2011.0768a

Hubertus Tesdorpf
Bad Oldesloe

h.tesdorpf@googlemail.com

Interessenkonflikt
Der Autor erhielt Vortragshonorare von der Firma Mundipharma.

1.
Wiegratz I, Thaler CJ: Hormonal contraception: what kind, when, and for whom? Dtsch Arztebl Int 2011; 108(28–29): 495–506. VOLLTEXT
1.Wiegratz I, Thaler CJ: Hormonal contraception: what kind, when, and for whom? Dtsch Arztebl Int 2011; 108(28–29): 495–506. VOLLTEXT

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Anzeige