ArchivDeutsches Ärzteblatt45/2011Datenbank: Infos zu Produkten mit Nanopartikeln

MEDIEN

Datenbank: Infos zu Produkten mit Nanopartikeln

Dtsch Arztebl 2011; 108(45): A-2408 / B-2028 / C-2000

EB

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS

Verbraucher können sich online in einer Datenbank über Produkte mit Nanopartikeln informieren. Unter der Adresse www.bund.net/nanodatenbank sind derzeit circa 600 Kosmetika, Lebensmittelverpackungen und Textilien erfasst, in denen die winzigen Teilchen verwendet werden. Betreiber der Datenbank ist die Umweltorganisation BUND. Sie ruft die Verbraucher dazu auf, auf weitere Produkte hinzuweisen, damit sie in die Datenbank aufgenommen werden können. Die Hersteller versprechen sich vom Einsatz von Nanomaterialien bessere Produkteigenschaften. Bislang gebe es keine Kennzeichnungspflicht für Nanobestandteile, kritisiert der Umweltverband. Die damit verbundenen Risiken für Gesundheit und Umwelt seien noch nicht geklärt. EB

Anzeige

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Zum Artikel

Anzeige

Alle Leserbriefe zum Thema