ArchivDeutsches Ärzteblatt49/2011Nanotechnologie: Verbandsgründung

TECHNIK

Nanotechnologie: Verbandsgründung

EB

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS

Anfang November 2011 wurde in Saarbrücken der Deutsche Verband Nanotechnologie e. V. (DV-Nano; www.dv-nano.de) gegründet. Der Verband versteht sich als Sprachrohr und Netzwerk aller Akteure aus Wissenschaft, Wirtschaft, Politik, Medien und Verwaltung, die sich mit Nanowissenschaften und -technologien befassen.

Eines der primären Ziele des DV-Nano ist die Vernetzung seiner Mitglieder und der Dialog von Fachleuten. Hierzu sollen Arbeitskreise und Fachausschüsse, die sich wissenschaftlichen, organisatorischen und branchenbezogenen Problemstellungen widmen, sowie Workshops und Kongresse beitragen. Zu den geplanten Arbeitskreisen „Politik“, „Bildung“, „Kommunikation“, „Sicherheit“ und „Nanomaterialien“ sind Experten wie auch interessierte Laien zur Mitarbeit eingeladen. Darüber hinaus will der Verband die Interessen der schätzungsweise 70 000 Menschen, die in Deutschland in den Nanowissenschaften und -technologien arbeiten, in den Gremien von Forschungs-, Bildungs- und Wirtschaftspolitik wahrnehmen. EB

Anzeige

Kommentare

Die Kommentarfunktion steht zur Zeit nicht zur Verfügung.

Fachgebiet

Zum Artikel

Der klinische Schnappschuss

Alle Leserbriefe zum Thema

Stellenangebote