ArchivDeutsches Ärzteblatt16/1996Britin: Lungenteile lebender Spender

POLITIK: Nachrichten - Ausland

Britin: Lungenteile lebender Spender

afp

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS LONDON. In Großbritannien sind erstmals einer Patientin Stücke der Lungen von zwei lebenden Spendern eingepflanzt worden. Nach Angaben der Zeitung "Daily Express" mußte die an Mukoviszidose leidende 20jährige Frau in den vergangenen beiden Jahren rund um die Uhr künstlich beatmet werden. Spender waren ihr Vater sowie eine Freundin ihrer Mutter, die selbst als Spenderin ungeeignet war.
Die Patientin erhielt von beiden jeweils etwa ein Fünftel der Lungen. Nach der Operation kann sie wieder alleine atmen. Sie ist allerdings von den Hüften abwärts gelähmt, was nach Angaben der behandelnden Ärzte eine bekannte, aber selten auftretende Komplikation sei. afp

Kommentare

Die Kommentarfunktion steht zur Zeit nicht zur Verfügung.

Fachgebiet

Zum Artikel

Der klinische Schnappschuss

Alle Leserbriefe zum Thema

Stellenangebote