ArchivDeutsches Ärzteblatt51-52/2011Schwangerschaftsdiabetes: Test wird Kassenleistung

AKTUELL

Schwangerschaftsdiabetes: Test wird Kassenleistung

Hillienhof, Arne

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS

Schwangere Frauen haben künftig Anspruch auf einen Test auf Gestationsdiabetes zulasten der gesetzlichen Kran­ken­ver­siche­rung. Das hat der Gemeinsame Bundes­aus­schuss (G-BA) unter Einbeziehung einer Nutzenbewertung des Instituts für Qualität und Wirtschaftlichkeit im Gesundheitswesen (IQWiG) beschlossen. Mit einem Diabetes nehme das Risiko für bestimmte Geburtskomplikationen zu. Laut IQWiG kann eine Routineuntersuchung werdender Mütter auf Schwangerschaftsdiabetes einen positiven Effekt haben.

Entsprechend sind in der ärztlichen Betreuung von Schwangeren künftig zwei Tests vorgesehen: ein Vortest und, wenn erforderlich, ein zweiter Test im sechsten oder siebten Schwangerschaftsmonat. Der Vortest dient laut G-BA dazu, die Frauen zu erkennen, denen dann ein zweiter, entscheidender Zuckertest angeboten wird. „Zusätzlich wurde mit dem Beschluss ein Merkblatt erarbeitet, das schwangere Frauen beim Beratungsgespräch mit ihrem Arzt unterstützen soll“, sagte G-BA-Mitglied Harald Deisler. hil

Anzeige

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Deutsches Ärzteblatt plus
zum Thema

Fachgebiet

Zum Artikel

Anzeige

Alle Leserbriefe zum Thema

Stellenangebote