ArchivDeutsches Ärzteblatt24/1998Wird H. pylori durch Chopsticks übertragen?

MEDIZIN: Referiert

Wird H. pylori durch Chopsticks übertragen?

w

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS Beim Übertragungsmodus von Helicobacter pylori wird seit langem eine oral-orale Transmission diskutiert, zumal einige Autoren das Bakterium in Speichel und Zahnplaques nachgewiesen haben. In einer australischen Studie war gezeigt worden, daß Chinesen, die mit Stäbchen essen, die höchste Seroprävalenz für Helicobacter pylori aufweisen. Die Autoren untersuchten bei 27 Chinesen, deren 13C-Harnstoff-Atemtest positiv auf Helicobacter pylori gewesen war, Speichelproben und Abstriche von den üblicherweise verwendeten Chopsticks. Bei 18 der 27 Patienten war mittels der Polymerase-Kettenreaktion Helicobacter-pylori-spezifische DNA im Speichel nachweisbar, nur bei einer Person konnte Helicobacter-pylori-DNA auch an den Chopsticks nachgewiesen werden. Entsprechende Bakterienkulturen fielen jedoch bei allen Speichelstichproben und solchen von Eßstäbchen negativ aus. Aus diesem Grund könnte eine Übertragung von Helicobacter pylori durch Chopsticks somit weitestgehend ausgeschlossen werden. w
Leung WK, Sung JJY, Ling TKW, Siu KLK, Cheng AFB: Does the use of chopsticks for eating transmit Helicobacter pylori? Lancet 1997; 350: 31.
Departments of Medicine and Microbiology, Chinese University of Hong Kong, Prince of Wales Hospital, Shatin, NT, Hong Kong.

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Der klinische Schnappschuss

Anzeige

Alle Leserbriefe zum Thema

Stellenangebote