ArchivDeutsches Ärzteblatt PP1/2012Jahresrückblick 2011: EHEC, Endoprothesen und E-Card

POLITIK

Jahresrückblick 2011: EHEC, Endoprothesen und E-Card

PP 11, Ausgabe Januar 2012, Seite 10

Hibbeler, Birgit

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS

Die Infektionen mit enterohämorrhagischen Escherichia coli (EHEC) waren 2011 über Wochen das bestimmende Thema in den Medien. Doch es gab noch andere wichtige Ereignisse. Hier ein Überblick

Foto: Fotolia
Foto: Fotolia
Januar

Schlechte Stimmung bei der Pharmalobby:
Das Arznei­mittel­markt­neuordnungs­gesetz tritt in Kraft. Es knackt das Preismonopol der Industrie. Der Verband forschender Arzneimittelhersteller entlässt daraufhin seine Geschäftsführerin Cornelia Yzer. Nachfolgerin wird Birgit Fischer, zuvor Chefin der BarmerGEK. Sie muss deshalb ihren Posten im SPD-Bundesvorstand aufgeben.

Anzeige
Foto: mauritius images
Foto: mauritius images

Februar

Klinikärzte an der Belastungsgrenze:
Die Arbeitsbelastung im Krankenhaus ist weiter hoch. Die Berufszufriedenheit ist aber in den letzten Jahren gestiegen. Das ist das Ergebnis einer Mitgliederbefragung des Marburger Bundes. Fazit: Die neuen Tarifverträge zeigen Wirkung, doch es gibt noch viel zu tun.

Foto: Georg J. Lopata
Foto: Georg J. Lopata

März

Im Amt bestätigt:
Dr. med. Andreas Köhler (links) und Dr. med. Carl-Heinz Müller werden als Vorstände der Kassenärztlichen Bundesvereinigung wiedergewählt. Im Dezember kündigt Müller aber überraschend seinen Rücktritt an. Er spricht von einem Vertrauensbruch seines politischen Verhandlungspartners, den Krankenkassen. Künftig will er wieder verstärkt in seiner Hausarztpraxis arbeiten und Zeit mit der Familie verbringen.

Foto: dpa
Foto: dpa

April

Nicht mehr aufzuhalten:
Die elektronische Gesundheitskarte (eGK) kommt – trotz der Skepsis vieler Ärzte. Im April beginnt der "Basis-Rollout". Das bedeutet: Die Kartenlesegeräte werden an die Praxen von Ärzten und Zahnärzten ausgegeben. Seit Oktober erhalten die Versicherten die Karten. Bis Ende 2011 sollen die Krankenkassen an mindestens zehn Prozent ihrer Mitglieder eine eGK ausgeben.

Foto: Manfred Rohde Helmholtz-Zentrum
Foto: Manfred Rohde Helmholtz-Zentrum

Mai

Angst vor EHEC:
Die hohe Zahl von Infektionen mit enterohämorrhagischen Escherichia coli (EHEC) sorgt vor allem in Norddeutschland für Unruhe. Bei dem Ausbruch werden 4 321 Erkrankungen gemeldet, 852 Patienten entwickeln ein hämolytisch-urämisches Syndrom, 50 sterben. Übertragen wurden die Keime durch Sprossen.

Foto: dpa
Foto: dpa

Mai

Der Neue und der Alte:
Daniel Bahr (vorne) ist neuer Bun­des­ge­sund­heits­mi­nis­ter. Sein Parteifreund und Vorgänger Philipp Rösler wird Wirtschaftsminister, FDP-Vorsitzender und Vizekanzler.

Foto: Jürgen Gebhardt
Foto: Jürgen Gebhardt

Juni

An der Spitze der Ärzteschaft:
Dr. med. Frank Ulrich Montgomery wird zum Präsidenten der Bundes­ärzte­kammer gewählt. Er tritt die Nachfolge von Prof. Dr. med. Jörg-Dietrich Hoppe an, der nicht mehr kandidierte.

Foto: dpa
Foto: dpa

Juli

PID wird erlaubt:
Der Bundestag beschließt die Zulassung der Präimplantationsdiagnostik (PID) in engen Grenzen. Das mit knapper Mehrheit verabschiedete Gesetz sieht vor: Tragen Paare die Veranlagung für eine schwere Erbkrankheit in sich oder droht eine Fehlgeburt, dann ist die PID erlaubt. Möglich ist sie aber nur in zugelassenen Zentren und nach Zustimmung einer Ethikkommission.

Foto: picture alliance
Foto: picture alliance

August

Mindestmengen vor dem Aus:
Das Landessozialgericht Berlin-Brandenburg erklärt die Mindestmenge von 50 Fällen bei Kniegelenksendototalprothesen (Knie-TEPs) für unwirksam. Auch Kliniken mit weniger Fällen dürfen wieder Knie-TEPs implantieren. Das Urteil ist bis zur Revision am Bundessozialgericht bundesweit gültig. Für die Versorgung von Frühgeborenen war die Mindestmenge bereits im Januar ausgesetzt worden.

Foto: vario images
Foto: vario images

September

Kodierrichtlinien für Praxen gestoppt:
Die von vielen niedergelassenen Ärzten ungeliebten Ambulanten Kodierrichtlinien (AKR) müssen nicht mehr angewendet werden. Das sieht eine Vereinbarung des Spitzenverbandes Bund der Krankenkassen und der Kassenärztlichen Bundesvereinigung vor. Anlass ist die Absicht der Bundesregierung, die verpflichtende Einführung der AKR aufzuheben.

Foto: mauritius images
Foto: mauritius images

Oktober

Stammzellen sind nicht patentierbar:
Menschliche embryonale Stammzellen dürfen nicht patentiert werden. Das entscheidet der Europäische Gerichtshof. Die Richter beenden damit den Rechtsstreit um ein Patent des deutschen Stammzellforschers Prof. Dr. med. Oliver Brüstle.

Foto: dpa
Foto: dpa

November

Tod einer Integrationsfigur:
Prof. Dr. med. Jörg-Dietrich Hoppe stirbt am 7. November im Alter von 71 Jahren. Hoppe war von 1999 bis Juni 2011 Präsident der Bundes­ärzte­kammer.

Foto: dapd
Foto: dapd

November

Einigung bei Organspende:
Die Fraktionen im Bundestag verständigen sich beim Thema Organspende. Bis Jahresende wollen sie einen gemeinsamen Antrag vorlegen. Danach soll jeder Bürger einmal in seinem Leben mit der Frage konfrontiert werden, ob er zur Organspende bereit ist. Das bezeichnet man auch als "Entscheidungslösung".

Foto: dapd
Foto: dapd

Dezember

Versorgungsstrukturgesetz beschlossen:
Mit den Stimmen der schwarz-gelben Koalition verabschiedet der Bundestag das Versorgungsstrukturgesetz (VStG). In der Bevölkerung ist dieses auch als Gesetz gegen den Landarztmangel bekannt geworden. Das VStG sieht allerdings eine Vielzahl von Änderungen vor. Unter anderem regelt es neu, inwiefern Krankenhäuser ambulant tätig sein dürfen.

Dr. med. Birgit Hibbeler

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Zum Artikel

Anzeige

Alle Leserbriefe zum Thema