ArchivDeutsches Ärzteblatt16/1996Terminale Niereninsuffizienz und Bluthochdruck

MEDIZIN: Referiert

Terminale Niereninsuffizienz und Bluthochdruck

acc

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS Bezüglich des Entstehens einer terminalen Niereninsuffizienz wurden Daten aus dem Multiplen Risk Factor Intervention Trial (MRFIT) nach 16jähriger Laufzeit ausgewertet. Zwischen 1973 und 1975 waren 332 544 asymptomatische Männer im Alter von 35 bis 57 Jahren mit dem primären Ziel in die Studie eingeschlossen worden, den Effekt einer Primärprävention auf das Entstehen einer koronaren Herzkrankheit durch Kontrolle des Bluthochdrucks, der Serumcholesterinwerte und der Rauchgewohnheiten zu bestimmen. In der Nachbeobachtungszeit waren 814 Studienteilnehmer an terminaler Niereninsuffizienz erkrankt oder verstorben. Eine signifikante Korrelation konnte zur Höhe des diastolischen und systolischen Blutdrucks ermittelt werden, unabhängig von weiteren Faktoren wie Alter, Rasse, Einkommen, Diabetes mellitus, KHK, Serumcholesterin oder Nikotinabusus. Gegenüber Männern mit optimalen Blutdruckwerten (systolisch < 120 mmHg, diastolisch < 80 mmHg) war das Risiko bei Männern mit maligner Hypertonie (systolisch > 210 mmHg, diastolisch > 120 mmHg) 22fach erhöht. Insgesamt erwies sich der Einfluß des systolischen Blutdrucks größer als der des diastolischen Blutdrucks.
Die Autoren unterstreichen die Bedeutung des Bluthochdrucks als wichtigsten unabhängigen Faktor für das Entstehen einer terminalen Niereninsuffizienz und empfehlen eine therapeutische Intervention bei erhöhten sowie hochnormalen Blutdruckwerten. acc


Klag MJ et al: Blood pressure and end-stage renal disease in men. N Engl J Med 1996; 334: 13–8.
Dr. Klag, Welch Center for Prevention, Epidemiology and Clinical Research, 2024 E. Monument St., Baltimore, MD 212055–2224, USA

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Der klinische Schnappschuss

Anzeige

Alle Leserbriefe zum Thema

Stellenangebote