Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS Förderpreis "Fortschritte der Medizin Studenten forschen" 1996 – gestiftet gemeinsam durch das Arzneimittelwerk Dresden GmbH und die Medizinische Fakultät der Technischen Universität Dresden sowie der Universität Leipzig (Dotation: insgesamt 26 000 DM) zur Förderung eines Studienaufenthaltes an einer ausländischen Universität/Hochschule. Gefördert werden soll der medizinische Nachwuchs, insbesondere Medizinstudenten und Ärztinnen und Ärzte im Praktikum, die durch herausragende wissenschaftlichmedizinische Arbeiten hervorgetreten sind. Angenommen werden Arbeiten dieses Personenkreises aus der experimentellen, theoretischen und klinischen Medizin. Bewerbungen an Springer-Verlag, Wissenschaftliche Kommunikation, Kongreßbüro, 14191 Berlin.


Rudolf-Fritz-Weiß-Preis 1996 – ausgeschrieben von der Gesellschaft für Phytotherapie e.V., Dotation: insgesamt 15 000 DM, gestiftet von der Firma Bionorica, Neumarkt, zur Auszeichnung von hervorragenden Leistungen auf den Gebieten der experimentellen und klinisch-pharmakologischen Phytotherapieforschung. Bewerbungen (bis zum 30. Juni) an Prof. Dr. med. Hans Dieter Reuter, Siebengebirgsallee 24, 50939 Köln.


Theodor-Nasemann-Stipendium 1996 – ausgeschrieben von Basotherm-Förderkreis e.V., Biberach/Riß, gestiftet von der Firma Boehringer Ingelheim GmbH, Dotation: bis zu 40 000 DM, zur Förderung junger Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler an Dermatologischen Kliniken und entsprechenden Institutionen. Die Stipendien werden insbesondere zur Durchführung von Forschungsarbeiten auf dem Gebiet der Virologie und Infektiologie der Haut und Schleimhaut ausgelobt. Bewerbungen (bis zum 2. Mai) an Prof. Dr. med. Gerd Plewig, Universität München, Dermatologische Klinik und Poliklinik, Frauenlobstraße 9-11, 80337 München.


Julius-Wolff-Preis 1996 – ausgeschrieben vom Kuratorium Knochengesundheit e.V., Sinsheim, Dotation: insgesamt 20 000 DM (an zwei Preisträger zu verleihen) zur Förderung von Nachwuchswissenschaftlern, die auf dem Gebiet der Osteologie ar- beiten. Bewerbungen (bis zum 31. Juli) an das Kuratorium Knochengesundheit e.V., Leipziger Straße 6, 74889 Sinsheim.


Bruno-Schuler-Preis 1996 – ausgeschrieben vom Kuratorium des Bruno-Schuler-Preises, gestiftet von der Firma Bayer Pharma Deutschland, Leverkusen, zur Förderung von wissenschaftlichen Arbeiten auf dem Gebiet der Rheumatologie. Der mit 10 000 DM dotierte Preis wird an Forscher des deutschsprachigen Raumes verliehen. Bewerbungen (bis zum 30. Mai) an Prof. Dr. med. Gerd Weseloh, Abteilung für Orthopädische Rheumatologie, Orthopädische Universitätsklinik und Poliklinik, Waldkrankenhaus St. Marien, Rathsberger Straße 57, 91054 Erlangen. EB

Anzeige

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Zum Artikel

Der klinische Schnappschuss

Anzeige

Alle Leserbriefe zum Thema

Stellenangebote