ArchivDeutsches Ärzteblatt14/2012Anästhesiologie: Unbedingt in die Kitteltasche

MEDIEN

Anästhesiologie: Unbedingt in die Kitteltasche

Dtsch Arztebl 2012; 109(14): A-716 / B-622 / C-616

Gottschalk, André

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS

„Brauche ich das Buch überhaupt, wenn ich nicht in der Thorax-, Herz- und Gefäßchirurgie (THG) tätig bin?“ Diese Fragen werden sich sicherlich viele in der Anästhesiologie tätige Ärzte und Pflegekräfte in Zusammenhang mit dem in der Reihe „Klinikalltag Anästhesie“ erschienenen Taschenbuch stellen. So setzt sich das Buch im Kitteltaschenformat doch insbesondere mit den anästhesiologischen Aspekten in den genannten operativen Bereichen auseinander. In den gut strukturierten Kapiteln beschäftigen sich die Autoren, die überwiegend aus der Berliner Charité stammen, mit allen perioperativen Aspekten der Patientenversorgung. Dabei wird detailliert auf die präoperative Vorbereitung inklusive Risikoevaluation der häufig multipel vorerkrankten Patienten, Grundlagen des entsprechenden anästhesiologischen Managements, Narkoseführung, operatives Vorgehen und auf die postoperative Versorgung der Patienten eingegangen. So gibt es im Bereich Thoraxchirurgie auch noch ein eigenes Unterkapitel zur postoperativen Schmerztherapie, welches allerdings in dieser Form bei den beiden anderen operativen Bereichen fehlt.

Interessant wird das Buch für nicht in der THG tätige Anästhesisten insbesondere durch die detaillierte Schilderung der pathophysiologischen Aspekte der Anästhesieführung (zum Beispiel Ein-Lungen-Ventilation), aber auch der pathophysiologischen Auswirkungen von verschiedenen Klappenvitien und von pädiatrischen Herzvitien. Darüber hinaus werden auch das jeweilige operative Vorgehen, die entsprechenden Implikationen für die Anästhesie und die möglichen postoperativen Komplikationen nachvollziehbar dargelegt.

Anzeige

Während das Buch für in der THG tätige Anästhesisten unbedingt zur Mitführung im OP-Kittel zu empfehlen ist, kann die eingangs gestellte Frage eindeutig bejaht werden. Denn auch der in anderen operativen Bereichen tätige Anästhesist kann zum Beispiel bei der Versorgung von Patienten mit Herzvitien zweifellos von der Lektüre des Buches profitieren. André Gottschalk

Christian von Heymann (Hrsg.): Anästhesie in der Thorax-, Herz- und Gefäßchirurgie. Reihe: Klinikalltag Anästhesie. Deutscher Ärzte-Verlag, Köln 2011, 263 Seiten, kartoniert, 24,95 Euro

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Zum Artikel

Anzeige

Alle Leserbriefe zum Thema