ArchivDeutsches Ärzteblatt14/2012Arzthaftung: Auf jede Frage eine Antwort

BERUF

Arzthaftung: Auf jede Frage eine Antwort

Rothschild, Markus A.

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS

Dem Herausgeber und seinen Mitautoren ist ein umfangreiches und aktuelles Standardwerk zum Arzthaftungsprozess gelungen. Das etwa 2 000 Seiten starke Werk dient sowohl dem Neuling in der Materie als auch dem hochspezialisierten Medizinrechtler als wertvolles Nachschlagewerk. Die Fülle der Informationen und die sehr gute, einheitliche Sprache verleiten darüber hinaus auch zum Schmökern und Weiterlesen.

Die Aufteilung des Buches mit einer ausführlichen Einleitung über die Arzthaftung im deutschen Haftungssystem und als Teil des Medizinrechts folgt weiter der klassischen Einteilung in die Arzthaftung im Zivilverfahren sowie im Strafprozess. Die beiden anderen großen Abschnitte beschäftigen sich mit berufsrechtlichen und vertragsarztrechtlichen Folgen arzthaftungsrechtlichen Fehlverhaltens sowie dem Regress des Sozialversicherungsträgers und anderer Drittleistungsträger. Dem Werk gelingt es, das komplizierte haftungsrechtliche System bei Medizinschäden mit seinen verschiedenen Komponenten in seiner Gesamtheit darzustellen. Ungewöhnlich für ein so umfassendes juristisches Werk sind die zahlreichen Schaudiagramme und Checkboxen, die erheblich zum Verständnis beitragen.

Das Werk richtet sich vornehmlich an Juristen, aber auch an ärztliche Leiter von Krankenhäusern und medizinische Sachverständige, die hier auch praktisch auf jede Frage eine ausführliche und weiterführende Antwort erhalten.

Markus A. Rothschild

Frank Wenzel (Hrsg.): Der Arzthaftungsprozess. Luchterhand, Wolters Kluwer Deutschland GmbH, Köln 2012, 2 148 Seiten, gebunden, 129 Euro

Kommentare

Die Kommentarfunktion steht zur Zeit nicht zur Verfügung.

Fachgebiet

Zum Artikel

Der klinische Schnappschuss

Alle Leserbriefe zum Thema

Stellenangebote