ArchivDeutsches Ärzteblatt16/1996Arbeitszeit: Null Prozent
Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS Womit verbringen finnische Allgemeinärzte eigentlich ihre Zeit?
Laut Tabelle zwei Ihres Artikels arbeiten sie zu 0 Prozent aufgrund von Sprechstunden in der Praxis. Offensichtlich sind sie auch nicht bei Hausbesuchen (siehe Tabelle vier, die finnischen Kollegen besuchen zu 99 Prozent weniger als 15 Patienten pro Woche). Vielleicht vertreiben sich die Kollegen die Zeit mit Computerspielen (EDV-Anwender 80 Prozent)? Erstaunlich ist, daß die Kollegen in der Berufszufriedenheit (Tabelle eins) nicht noch besser abschnitten.
Im Ernst: Wenn schon Statistik zu einem interessanten Thema, dann nicht so einen Quatsch!
Dr. med. Herbert Kremer-Zech, Kunigundendamm 23, 96050 Bamberg

Kommentare

Die Kommentarfunktion steht zur Zeit nicht zur Verfügung.

Fachgebiet

Zum Artikel

Der klinische Schnappschuss

Stellenangebote