PHARMA

Kurz informiert

EB

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS

Lieferunfähigkeit von Mircera® – Roche Pharma gibt bekannt, dass in etwa zwei Wochen alle Stärken des Präparates Mircera® (Methoxy Polyethylenglycol Epoetin beta) wegen eines Produktionsproblems nicht mehr ausgeliefert werden können. Mircera® ist zugelassen für die Behandlung der symptomatischen Anämie bei chronischen Nierenerkrankungen. Die Fachkreise werden aufgefordert, Patienten ein anderes Erythropoiese-stimulierendes Arzneimittel zu verschreiben respektive neuen Patienten kein Mircera® zu verordnen. Weitere Informationen gibt die Abteilung Medizinische Information von Roche telefonisch unter 07624 14 2075 und im Internet unter www.roche.de/pharma/indikation/fachinfo/nephrologie/mircera. EB

Kommentare

Die Kommentarfunktion steht zur Zeit nicht zur Verfügung.

Fachgebiet

Zum Artikel

Der klinische Schnappschuss

Alle Leserbriefe zum Thema

Stellenangebote