PHARMA

Kurz informiert

Dtsch Arztebl 2012; 109(18): A-939

EB

Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS

Rückruf aller Chargen von Atorvastatin Basics 10 mg, 20 mg, 40 mg und 80 mg Filmtabletten – Die Basics GmbH informiert in einem Rote-Hand-Brief über den Rückruf aller im Markt befindlichen Chargen von Atorvastatin Basics, da die Dosierungsanweisung in der Gebrauchsinformation einen Fehler enthält: Die Angabe zur Tageshöchstdosis für Kinder lautet fälschlicherweise „maximal 80 mg einmal täglich“ anstatt „maximal 20 mg einmal täglich“.

Cave: Auskristallisation bei Carbomedac® 10 mg/ml und Carboplatin onkovis® 10 mg/ml, Konzentrat zur Herstellung einer Infusionslösung – Die Hersteller (Medac GmbH, Onkovis Gmbh) der oben genannten Carboplatin-haltigen Infusionslösungen weisen in Rote-Hand-Briefen darauf hin, dass es bei den Präparaten innerhalb der Laufzeit zur Bildung von unlöslichen, kristallinen Partikeln kommen kann. Die durchgeführten Untersuchungen haben ergeben, dass es sich bei den Partikeln um eine substanzspezifische Auskristallisation des Wirkstoffs handelt. Trotz dieser Ausfällungen liegt der Wirkstoffgehalt weiterhin innerhalb der Produktspezifikationen.

Ab sofort müssen folgende Vorsichtsmaßnahmen beachtet werden: Vor der Verdünnung muss bei guter Beleuchtung geprüft werden, ob die Lösung frei von sichtbaren Partikeln ist und keine Trübung aufweist. Chargen, die sichtbare Partikel enthalten oder Trübungen aufweisen, dürfen nicht angewendet werden. EB

Anzeige

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Fachgebiet

Zum Artikel

Anzeige

Alle Leserbriefe zum Thema