Als E-Mail versenden...
Auf facebook teilen...
Twittern...
Drucken...
LNSLNS

Ich vermisse in Kasten 5 in der speziellen Diagnostik in Abhängigkeit von Leitsymptomen unter dem Hauptsymptom Diarrhö den meines Erachtens wichtigen Hinweis auf den Diaminooxidasemangel als Ursache einer Histaminintoleranz. Diese wurde schon im Deutschen Ärzteblatt im Jahr 2006 von Maintz, Bieber und Novak, Bonn, beschrieben. Weitere Literatur zur Histaminintoleranz und wie man damit leben kann beschreiben Schleips und Lübbe (3, 4).

DOI: 10.3238/arztebl.2012.0447a

Dr. med. Eckhard Buchheim Esslingen
eckhard.buchheim@gmx.de

Interessenkonflikt

Der Autor erklärt, dass kein Interessenkonflikt besteht.

1.
Häuser W, Layer P, Henningsen P, Kruis W: Functional bowel disorders in adults. Dtsch Arztebl Int 2012; 109(5): 83–94. VOLLTEXT
2.
Schleip T: Histamin-Intoleranz. Wenn Essen krank macht. Stuttgart: Trias-Verlag 2010.
3.
Schleip T, Kedzierski I: Köstlich essen bei Histamin-Intoleranz. Stuttgart: Trias-Verlag 201.
1.Häuser W, Layer P, Henningsen P, Kruis W: Functional bowel disorders in adults. Dtsch Arztebl Int 2012; 109(5): 83–94. VOLLTEXT
2.Schleip T: Histamin-Intoleranz. Wenn Essen krank macht. Stuttgart: Trias-Verlag 2010.
3.Schleip T, Kedzierski I: Köstlich essen bei Histamin-Intoleranz. Stuttgart: Trias-Verlag 201.

Leserkommentare

E-Mail
Passwort

Registrieren

Um Artikel, Nachrichten oder Blogs kommentieren zu können, müssen Sie registriert sein. Sind sie bereits für den Newsletter oder den Stellenmarkt registriert, können Sie sich hier direkt anmelden.

Anzeige